komischer Tag heute

Irgendwie komisch drauf – in der Buchbinderei schnell gefrustet, aber eigentlich gut voran gekommen. Zuhause dann auch erstmal was Essen wollen – mich dann aber ablenken lassen, weil endlich der Zusatzlenker kam und ich dachte – dann montier ich den schnell und die Vordertasche auch.

Tja – 3 Stunden später hab ich die Vordertasche wieder demontiert und doch den alten Korb wieder dran und weiß – damit ich diesen Zusatzlenker richtig fest kriege, brauch ich wohl noch Moosgummi oder so. So ist das jedenfalls nichts Gescheites. Dabei war es mit der Vordertasche dann schon fest – aber halt nicht ideal für den Rest, der da dran sollte.

Egal – mittlerweile war es nach drei und mir schlecht. Klar, hatte ja nur morgens ne Banane gegessen und nicht erwartet, dass ich da jetzt 3 Stunden am Rad rumschraube.

Also hingesetzt, den Salat fertig gemacht und weil der Körper es deutlich zeigte, noch ne Hydrocortison genommen.

Jetzt hab ich gegessen und sitze frierend in der Hängematte. Dabei hab ich seit Monaten immer nur zu warm bis heiß. Die Temperatur ist auch gleich in der Wohnung. Also mal abwarten.

In ner guten Stunde muss ich mich schon wieder fertig machen – ich treffe heute MissMutig und bin gespannt. Wobei ich heute glaub ich heißen Kakao mitnehmen werden – sollte mir immer noch so kalt sein.

Eigentlich müsste ich heute noch die Wäsche fertig machen – also alles eintüten, nach Möglichkeit schon vorsortiert für die einzelnen Waschmaschinen.

Das wird diesmal echt ein sehr großes Unterfangen und mich gruselt sehr davor. Zu lange vor mir hergeschoben ist es jetzt halt wirklich arg viel.

Da wir morgen aber zeitlich grade anfangs etwas eng sind, wäre vorsortiert  gut.  Im Moment bin ich aber glaub ich schon froh, wenn ich es schaffe die Wäsche überhaupt irgendwie in Tüten und Körbe zu packen.

Hilft ja nichts. Trotzdem – im Moment erstmal ganz dringend Pause und runterkommen – sonst kann ich das Treffen mit MissMutig vergessen.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.