Samstag

Irgendwie scheinen freie Tage für mich zur Zeit gut zu sein.

Heute erstmal ausschlafen, was aber um kurz nach acht auch vorbei war – immer noch saumüde, aber nun denn.

Bad, Frühstück, später Ski Alpin schauen und auch sonst halt das Programm durchzappen und immer wieder mal wo hängen bleiben. Nebenher viel Produktrecherche (und nicht alles für Produkttests), mich andere Produkte arg gewundert, festgestellt, dass bei meinen Teelichtern wohl die Fernbedienung kaputt ist, denn mit der anderen geht auch die Timer-Funktion – allerdings werde ich das morgen nochmal in Ruhe testen, denn es könnte auch sein, dass schlicht die Batterien der Teelichter zeitlich relativ genau ausgingen) und sehr sehr viel getrunken heute (also für mich wirklich extrem viel und das ohne Probleme dabei).

Achja und sehr sehr viel Bonsai-Tiger-Kuscheln natürlich. Inklusive einem Stündchen Schläfchen am späten Vormittag von mir (das hat echt gut getan und ich wurde danach wirklich auch sowas wie wach) und mehreren deutlich längeren vom Bonsai-Tiger auf mir.

Heute gibt es nur noch ein Süppchen und dann mal schauen was ich als nächstes lesen möchte, da ich gestern das aktuelle Buch (und damit auch Reihe) beendet habe.

Ein ruhiger und eher gemütlicher Tag.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu