entspannter Samstag

Heute ein recht entspannter Samstag.

Als MissMutig Brunhilde ablieferte, war erstmal für ca 20 Minuten Gewinsel und immer wieder zur Tür laufen, doch dann beruhigte sie sich recht schnell und die restliche Zeit war es ziemlich entspannt.

Spazieren gehen wollte sie nicht, außer ein paar Schritte auf die Wiese war nicht nichts drin. Doch das war jetzt nicht unerwartet und durchaus ok so.

Zwischen dem Wirbelwind und Brundhilde gab es großes Interesse, aber auch gehörigen Respekt. Die werden noch Freunde, das ist schon klar.

Ansonsten alles easy und wirklich entspannt – sie hat sich einen – in meinen Augen unbequemen – Schlafplatz gesucht, aber ich durfte diesen auch nicht bequemer machen, da wurde dann alles wieder so hingewurstelt.

Nun denn – kenn ich von den Bonsai-Tigern, dass die in den unmöglichsten Positionen liegen und das super finden.

Gleich kommt MissMutig und holt die Hündin wieder ab.

Nebenher hab ich den Schweinebraten gemacht – heute in der ganz einfach-Variante (ohne anbraten und ohne zwischen drin umdrehen), war sehr lecker und wird es heute Abend noch eine Portion geben.

Das war auch die einzige kurze Diskussion heute – denn das fand natürlich auch Brunhilde sehr lecker und wollte das haben. Aber auch das war nach wenigen Minuten geklärt und das Essen in Ruhe möglich.

Nägel sind auch schon neu gemacht und mal schauen, was ich heute abend noch mache. Ob noch fern sehen oder lesen – mal sehen.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.