Dienstag

Thera fiel aus. Was ich erst mitbekam, als ich dort wartete und mich wunderte, dass er so spät kommt und sich gar nicht gemeldet hat und ich ihn schon anschreiben wollte.

Tja er hatte sich gemeldet – gestern abend hat er eine SMS geschrieben und abgesagt, die kam auch an. Aber da gestern Abend während der Probe der Akku alle war und ich den erst zu Hause wieder laden konnte, ist wohl die Meldung der neuen SMS nach dem Neustart nicht mehr angezeigt worden. So weit so doof.

Also erstmal Angsttraining gemacht (wenn schon, denn schon), danach noch eine Pokemon-Go-Runde inkl dem Versuch die blöden Raids mal hin zu kriegen, die grad für die Feldforschungsaufgaben nötig sind. Das ist echt schwierig, wenn man keine Arenen fußläufig erreichen kann.

Zwischendrin flüchtete ich mich in die Kirche um wieder etwas zur Ruhe zu kommen und runter zu fahren.

Dann den geplanten Einkauf bei Kaufland – da sind ja die laktosefreien Sachen grad im Angebot und so zog ich diesen Einkauf vor (Freitag machen wir ja Großeinkauf, da sind dann ja Milch und Co immer auf der Liste, wär doch Mist da dann die Angebote nicht mitzunehmen).

Daheim dann erst kurz vor drei. Erstmal was zu Essen gemacht und jetzt einfach nur noch viel Ruhe. Bin heute definitiv zu viel gelaufen und dann auch noch zum Schluss viel zu schwer beladen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik, Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.