Feiertag

Für mich ja richtig verkehrte Welt – heute Feiertag (Reformationstag) und morgen keiner (Allerheiligen).

Gestern hab ich ja ca. 2,5 Kilo Rindfleisch in Rouladen verwandelt. Die schmurgelten dann gemütlich auf Herd und im Ofen (hatte nicht alle in meinen zwei großen Töpfen Platz und da ich eh immer sehr sehr sehr viel Sosse mag, passte das dann so gut) und heute früh wurden die portionsweise eingetütet und eingefroren. Plus zwei Portionen Sosse extra.

Bis auf eine Portion, die es heute gab.

War sehr sehr lecker.

Dann stand heute auf dem Plan endlich mal die ganzen Nagellacke zu sortieren, neu mit diesen Tips zu versehen (die flogen irgendwann hier überall rum, waren nur nicht mehr auf den Flaschen und außerdem hab ich ja eh wieder neu gemischt und so stimmten sie eh nicht mehr so ganz) und mal alle Schraubgewinde wirklich sauber zu machen.

Die Tips kriegen neben der Nagellackfarbe die Hälfte mit dem Glanzlack und unten noch einen Teil mit Mattlack drüber.

Das mach ich alle heiligen Zeiten mal weil das halt einfach seine Zeit braucht und echt nervig ist. Kleckerei gibt es durch den regen Gebrauch ja immer und das Säubern ist dann halt einfach – nervig.

Im Endeffekt hat es dann etwas länger gedauert als gedacht (den ganzen Nachmittag – seufz) und ich hab mir die aktuellen Nägel damit ruiniert (bei der Säuberungsaktion).

Trotzdem müssen die jetzt morgen noch so bleiben, weil in Buchbinderei und danach mit Betreuer Wohnungstermin würden neue eh wieder ruiniert – da kann ich es mir grad sparen.

Jetzt noch kurz das Baumwollgarn suchen (kann ja nur in einer der Wollkisten sein), weil ich noch das ein oder andere Stirnband brauche die lassen sich unterwegs gut stricken.

Dieses dann auch noch anfangen, nebenher noch etwas fern sehen und dann geht es früh Richtung Bett – zu einem gemütlichen Leseabend.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu