Montag

Buchbinderei war ok, irgendwann war halt eine Fummelei und da hatte ich dann schnell genug. Aber alles noch soweit im Rahmen. Ich komm halt nicht so wirklich voran leider.

Danach mit MissMutig los gezogen – war wie immer toll und hat gut getan.

Wieder daheim erstmal nochmal ausführlich mit dem Fahrradhändler telefoniert – das Rad ist jetzt erstmal überwiesen, das mit der Box, die ja geplant war (die sollte da nachgerüstet werden), müssen die erst klären (wie bestellen, ob montiert werden kann, Kosten usw) und werden sich dann hoffentlich bei mir melden. Erst dann kann ich entscheiden ob die nun gemacht werden soll oder nicht.

Das Telefonat war etwas – kompliziert. Entsprechend dauerte es auch recht lang. Aber jetzt ist erstmal soweit alles klar und ich warte auf die Rückmeldung.

Im Ofen schmurgelt grade Rosenkohl mit viel Knoblauch. Vielleicht nicht das cleverste heute (also der Knoblauch), aber ich freu mich da wirklich schon seit Tagen drauf.

Morgen früh dann erstmal Heizungstechniker in allen Räumen (davor gruselt mir wirklich sehr!), dann Termin bei der Bank, danach Frühstück mit MissMutig und von dort direkt zur Thera. Sportliches Programm also.

Theoretisch würde ich nach der Thera noch gerne kurz bei Fielmann vorbei fragen, ob das mit dem Brillengestell klappt – aber das ist dann eher was, was ich spontan entscheide.

Heute nur noch Rosenkohle, bisschen fern sehen und dann im vorgewärmten  Bett lesen.

Endlich wieder Winterzeit – ist definitiv meine Zeit!

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.