dies und das

Im Moment weiß ich nicht so recht was schreiben.

Es geht mir gut und darüber bin ich sehr froh. So wirklich viel passiert im Alltag im Moment auch nicht.

Ich bin etwas nervös wegen nächsten Montag – da wird endlich der Termin im Dreirad-Zentrum sein. Mir ist natürlich klar, dass das auch einen Traum zerstören kann – je nach Ergebnis. Aber es kann halt auch einen vielleicht – ermöglichen.

Der erste Schritt ist da eben dieser Beratungstermin dort – dann hab ich einen Betrag und da muss ich dann halt schauen ob es geht oder eben nicht.

Morgen hab ich nur den Betreuungstermin, das ist zur Zeit aber auch ok so.

Auch das wird langsam – die Betreuung. Mit dieser Woche fängt auch die Regelmäßigkeit an und auch das Miteinander wird besser. Wir lernen uns halt kennen.

Es ist wieder Boden unter den Füßen, mehr Stabilität da. Da kann dann auch die Therakrise abgefangen werden.

Stabilität, die sich auch im Alltag deutlich zeigt. Wieder leben, nicht nur irgendwie grade so überleben.

Klar gibt es immer noch auf und abs – aber das gehört zum Leben einfach dazu, macht es doch manchmal auch aus.  Man würde die Hochs doch gar nicht so schätzen können – ohne die Tiefs. Trotzdem hätte ich natürlich nichts dagegen, wenn es die Tiefs nicht gäbe.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.