dies und das

Das neue Kissen war war günstig, ist aber echt toll.

*****

Ein zweiter Strickbeutel ist fertig.

*****

Die Nächte sind dann morgens entweder um drei zu Ende oder ich hab Schwierigkeiten aus dem Bett zu kommen. Letzteres ist für mich ungewöhnlich, aber es ist jetzt auch kein Problem, wenn ich erst um neun aufstehe.

*****

Gestern über die Website eines alten Freundes gestolpert – eine mail geschickt und endlich auch den Mut gefunden seiner Schwester eine Karte zu schreiben. Beide waren in meiner Jugendzeit mit die engsten Freunde. Da aber schon der dritte Bruder (der bester Freund war) nicht wirklich mit klar kommt, dass ich mich verändert hat, kann ich die Reaktion der beiden überhaupt nicht einschätzen.

Aber das einzige was ich am Wegzug und auch sonst recht radikalen Abbruch bereue ist, dass der Kontakt zu den dreien und meiner damlas besten Freundin (und heute Frau vom 3. Bruder) einschief/abbrach. Und der Kontaktabbruch zum jüngsten Bruder, allerdings wusste ich da, dass das passieren würde.

Karte geht heute raus.

*****

Nachher noch Termin in der Stadt, was heute ein bisschen doof ist. Aber nun denn. Dort sammelt mich dann der Betreuer ein. Auf dem Rückweg bei ner Freundin was in den Briefkasten werfen und hoffentlich destilliertes Wasser holen, zusammen mit einer neuen Himbeer-Pflanze – muss mich nur noch entscheiden ob in gelb oder dunkel violett.

Wobei das wirklich schnell gehen sollte, da wir dringend Wohnung machen müssen. Letzte Woche hatten wir ja keinen Wohnungstermin. Dafür ist es gar nicht so schlecht, sollten wir in einem normalen Termin gut schaffen. Da vorher eben noch etwas unterwegs dann halt den Rest am Mittwoch.

Aber auch etwas nervös, heute Abend (nach meinem Termin) entscheidet sich, was der jetzige aufhört (eventuell ist kommenden Mittwoch schon der letzte Termin, was ich nicht hoffe, weil wir da nämlich was essen gehen wollten, was die Wohnungspläne durcheinanderbrächte).

Und auch wenn ich erleichtert bin, dass der neue jetzt erstmal alles easy nahm und ich da ein gutes Gefühl hab, ist neben dem Abschied auch ein Wechsel dennoch immer – schwierig.

*****

Bin so müde. Hab mich Samstag sicher auch körperlich übernommen, da bin ich aber immer noch zu weit weg von mir .

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.