geschafft

Nachdem klar war, dass zumindest ein Ultraschall gemacht werden muss, dafür aber sonst nichts weiter, hab ich entschieden, dass gleich machen zu lassen.

War mehr zur Kontrolle und ergab jetzt nichts unerwartetes bzw das Neue war entweder zu erwarten oder/und ist nicht schlimm.

Vor zwei oder drei Jahren mussten ja die Medis umgestellt werden, weil das, das ich nahm plötzlich 100 Euro Zuzahlung hatte. Die Alternativen waren ok, griffen aber nicht so gut wie das andere.

Seit kurzem gibt es davon wohl ein ähnliches, das ich jetzt ausprobieren soll. Erstmal auch im gleichwertiger Dosis, wenn das klappt aber ein Versuch das auf zweimal täglich aufzuteilen – in der Hoffnung damit auch tagsüber etwas mehr Ruhe rein zu bringen.

Dazu muss ich aber nicht hin, sondern kann ihn anmailen. Das macht es mir natürlich sehr viel leichter.

Morgen hol ich dann das neue ab und werde es ausprobieren.

Ansonsten: bin ziemlich weit weg von mir, unterwegs noch sehr im funktionieren-Modus, wohl etwas zu sehr, weil der Kreislauf ziemliche Probleme machte und der Puls von niedrig bis sehr sehr hoch hin und her pendelte.

Jetzt zu Hause nur müde. Gleich nochmal eine Hydro-Cortison-Tablette, weil mir der Körper sehr deutlich zeigt, dass alles zu viel war – und nicht nur psychisch. Das Physische übersehe ich dann ja mal gern.

Danach nur noch etwas trinken und ab ins Bett. Noch ein bisschen lesen vielleicht – mal sehen.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu