samstags

Verstehe nicht recht, was aktuell los ist. Diese Müdigkeit – obwohl ich lang genug schlafe. Selbst wenn ich mich tagsüber hinlege und etwas schlafe – schlafe ich auch nachts. Das ist für mich sehr ungewöhnlich.

Es ist jetzt kein großes Problem, denn ich muss mich ja um niemanden außer mich und die Bonsai-Tiger kümmern. Kann mich bei Bedarf also hinlegen oder einfach den Tag etwas geruhsamer angehen.

Würde es nur sehr gerne verstehen (dann kann ich es in der Regel leichter akzeptieren).

Betreuungstermin ist heute geplant etwas später, wohl erst mittags, da der Betreuer vorher noch einen Termin hat.

Geplant ist da die Insektenschutztür fertig machen (dürfte in max 30 Minuten erledigt sein), mir eine Verschlussmöglichkeit überlegen, die auch den Bonsai-Tigern standhält und Küche. Wobei letzteres jetzt auch nicht so viel ist.

Und abends sammelt mich MissMutig ein. Wir wollen zu einem Auftritt der befreundeten Band und vorher dort vor Ort beim Chinesen was essen. Sie lädt mich ein – als Dankeschön fürs Kümmern um den Junior. Dabei mach ich das gerne, der Junior und sie bedeuten mir sehr viel.

Die beiden sind sowas wie meine Familie. Es gibt glaube ich nichts, was ich nicht für die beiden tun würde.

Das Konzert ist in einem kleinen Kaff, in dem in der Regel nicht viel los ist, so dass auch das „zu viele Menschen“ kein Problem sein sollte.

Wobei ich natürlich den Jungs wünsche, dass sie viele Zuhörer haben!  Da ich aber dort auch die Örtlichkeiten kenne, weiß ich, wo und wie ich mich etwas zurückziehen kann, sollte das nötig sein.

Abgesehen davon, dass zwischen MissMutig und mir auch klar ist, dass bei Bedarf jederzeit ein Abbrechen möglich ist – für beide Seiten.

Das allein gibt oft schon die nötige Sicherheit um es mit kleinen Auszeiten gut zu schaffen.

Ich freue mich wirklich tierisch auf heute Abend und bin sicher, dass es ein guter und schöner Abend in sehr toller Gesellschaft wird.

Morgen ist dann frei und ein geplanter „Ruhetag“ – nichts tun, kein „müssen“, aber alles „dürfen“.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu