1000 Fragen an dich selbst – Fragen 951-1000

Bei Frische Brise bin ich darüber gestolpert. Sie fand die Idee hier. Ursprünglich aus dem Heft „Flow“ (Ausgabe Nr. 18), das hier nachbestellbar ist.

Hier also der letzte Block:

951. Kommst du eher mit Gefühlsmenschen oder mit Kopfmenschen klar?
Mit beiden, aber ich glaub Kopfmenschen verstehe ich besser.

952. Auf wen warst du in letzter Zeit eifersüchtig?
Auf niemanden.

953. Hat dir schon einmal jemand einen Antrag gemacht?
Ja.

954. Wann reisst dir der Geduldsfaden?
Wenn jemand ewig rumjammert, aber vor allem wenn man sich im Opferdasein suhlt, gar nichts ändern will.

955. Was würdest du diesem einen Querkopf gern noch sagen?
Welchem Querkopf?

956. Bist du Optimist, Pessimist oder Realist?
Ein optimistischer Realist.

957. Welches selbst gemachte Dessert ist immer ein Erfolg?
Keine Ahnung – Schokokuchen? Oder eins das ich machen soll? Dann wohl Obstsalat oder selbstgemachtes Eis.

958. Wer spielt eine wichtige Nebenrolle in deinem Leben?
Puh, da fällt mir die Definiton schwer – MissMutig und den Junior sehe ich als mehr als nur Nebenrolle an. Vielleicht mein Bruder K.

959. Welches Ereignis hat dich stark beeindruckt?
Da gibt es einige, aber der Selbstmord von Robert Enke 2009 hat dazu geführt, dass ich diesen Blog ganz öffentlich schreibe und nicht nur für wenige zugänglich. Das war für mich ein großer Schritt über den ich sehr froh bin.

960. Bist du reif für eine Veränderung?
An inneren Veränderungen arbeite ich hart, äußerlich bin ich froh um etwas mehr Stabilität.

961. Wann hast du dich overdressed gefühlt?
Bei einer Geburtstagsparty – ich in schick und die anderen in Jeans und T-Shirt.

962. Was machst du mit den Erinnerungen an deine Expartner?
Da kommt nur V. infrage – er starb vor vielen vielen Jahren. Heute weiß ich, dass wir aus den falschen Gründen heirtaten wollten und unsere Ehe niemals gut gegangen wäre. Ich denke oft an ihn und unsere Freundschaft/Beziehung.

963. Hast du schon einmal in einem Schloss geschlafen?
Nicht das ich wüsste.

964. Wofür schämst du dich?
Für vieles – vor allem aus der Kindheit.

965. Schreibst du Geburtstagskarten?
Sehr sehr selten.

966. An welches ungeschriebene Gesetzt hältst du dich konsequent?
Jemanden nicht nach Äußerlichkeiten beurteilen, sondern erstmal kennenlernen.

967. Wann hast du zuletzt eine Wanderung gemacht?
Schon sehr sehr lange her, geht leider nicht mehr, aber früher sehr viel und auch oft Bergsteigen.

968. Kannst du dir für die Dinge, die dir Freude bereiten, mehr Zeit nehmen?
Ja und ich tue es auch

969. Welche Klassiker hast du gelesen?
Kommt drauf an was dazu zählt, in der Schule einige. Was ich aber nie geschafft habe fertig zu lesen ist „Herr der Ringe“ – das ist so gar nicht meins. Obwohl ich Fantasy mag.

970. Welche Person aus deiner Grundschulzeit würdest du gern wiedersehen?
Irmgard.

971. Malst du dir manchmal aus, wie es wäre, berühmt zu sein?
Nein, wäre auch ein Alptraum für mich.

972. Welches Museum hast du in letzter Zeit besucht?
Puh – das ist schon sehr sehr lange her – ich weiß es nicht mehr.

973. Experimentierst du gerne beim Kochen?
Oh ja – sehr gerne. Früher oft als Spiel: alle Zutaten/Lebensmittel die da sind werden auf Zettel geschrieben (pro Zutat ein Zettel), ausgenommen sind Grundgewürze und Zucker/Mehl/Öl usw – also das was IMMER da ist. Die Zettel kommen in eine Box und dann werden 3 gezogen. Aus diesen muss dann ein Gericht gekocht werden.
Vor allem dann interessant, wenn die Zutaten so gar nicht zusammenpassen wollen – da gab es schon sehr lustige und auch leckere Gerichte.

974. Wie wichtig sind Frauen in deinem Leben?
Meine beste Freundin ist eine Frau, sonst hab ich mit Frauen oft Probleme, dank einer sadistischen und sehr kranken Mutter.

975. Machst du gern Komplimente?
Ja und viel zu selten fürchte ich.

976. Wer ist dein Vorbild ?
Kommt drauf an – ich bewundere oft MissMutig, wie sie das alles überhaupt tragen kann und schafft.

977. Wann hast du zuletzt einen Tag am Strand verbracht?
Mit 14 oder so

978. An wem orientierst du dich ?
An mir, meinen Zielen, wo ich hin will.

979. In welcher Hinsicht bist du immer noch ein bisschen naiv?
Ich bin sehr gutgläubig und das wird gern ausgenutzt.

980. Trägst du Schmuck, der für dich einen Erinnerungswert hat?
Ich trage einen Engel und einen Baum – der Engel ist eher ein Symbol. Als ich ein Kind war, hatte ich einen Engelanhänger, auf der Rückseite war „Gott schütze dich“ eingraviert. Mit etwa 12 hab ich ihn in der Schule verloren, weil die Kette gerissen war. Das war für mich damals sehr schlimm, es bedeutetem mir viel. Ich glaube dass ich heute meine Engel nur deshalb trage.

981. Wie sieht dein Auto innen aus?
Kein Auto.

982. Hast du in den letzten fünf Jahren neue Freundschaften geschlossen?
Ja – und besonders die mit A. und V. sind für mich was ganz besonderes.

983. Wer bist du, wenn niemand zuschaut?
Ich? Verstehe wieder mal die Frage nicht.

984. Welche inneren Widersprüche hast du?
Alter Mist kommt mir immer noch viel zu oft in die Quere – da steh ich mir dann selbst im Weg. Will das so nicht mehr denken und fühlen. Ich arbeite dran.

985. Wann warst du über dich selbst erstaunt?
Als ich damals zum alten Thera sagte: „bis hierhin und nicht weiter, klären Sie das mit Ihrer Supervisorin und melden Sie sich wieder bei mir, wenn Sie wieder Therapeut sein können!“
Leider reichlich spät – aber immerhin.

986. Leihst du gern Sachen aus?
Ja in der Regel schon – gutgläubig halt – leider auch so, dass ich vieles dann nicht mehr wieder sehe.

987. Bist du auf dem richtigen Weg?
Denke schon.

988. Wie lautet dein Kosename für deinen Partner?
Immer noch kein Partner.

989. Bei wem hast du immer ein gutes Gefühl?
MissMutig!

990. Wie zeigst du den anderen, dass sie für dich wertvoll sind?
Ich hoffe sehr, dass ich das durch meine Taten zeige, mein da sein, mein Umgang mit ihnen und dass ich es auch sage.

991. Was machst dich richtig zufrieden?
Ein ruhiger Abend, ein gutes Buch und das Wärmeunterbett.

992. Was ist das schönste Geschenk, das du jemals bekommen hast?
Das Vertrauen dass mir MissMutig schenkt – im Miteinander, aber auch, dass sie mir ihren Sohn anvertraut. Das ist ein sehr großes Geschenk für mich.

993. Zu wem hast du blindes Vertrauen?
Blindes Vertrauen zu niemanden, aber es gibt Menschen, denen ich vertraue: MissMutig, meinem Thera, meinem Homöopathen

994. Was hast du einmal ähnlich wie ein warmes Bad empfunden?
Wärmeunterbett und vorgewärmte kuschelige Decke.

995. Was ist das Spannendste, das du jemals erlebt hast?
Vermutlich meine Zeit als Sanitäter. Da gab es so manch spannende Situation.

996. Was ist ein grosser Trost?
Hmm – ich schätze mein Glaube.

997. Wovon hast du gedacht, dass du es nie können würdest?
Vertrauen können.

998. Was kannst du heute noch ändern?
Statt hier zu schreiben und die Handgelenkschmerzen zu ignorieren, lieber die Zeit genießen.

999. Wie wird dein Leben in zehn Jahren aussehen?
Hoffentlich etwas selbstständiger als heute.

1000. Welche Antwort hat dich am meisten überrascht?
Keine.

Fragen 1-20
Fragen 21-40
Fragen 41-60
Fragen 61-100
Fragen 101-150
Fragen 151-200
Fragen 201-250
Fragen 251-300
Fragen 301-350
Fragen 351-400
Fragen 401-450
Fragen 451-500
Fragen 501-550
Fragen 551-600
Fragen 601-650
Fragen 651-700
Fragen 701-750
Fragen 751-800
Fragen 801-850
Fragen 851-900
Fragen 901-950

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Fragen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.