1000 Fragen an dich selbst – Fragen 801-850

Bei Frische Brise bin ich darüber gestolpert. Sie fand die Idee hier. Ursprünglich aus dem Heft „Flow“ (Ausgabe Nr. 18), das hier nachbestellbar ist.

Ich versuche jedes Wochenende einen Block zu beantworten.

801. Wie sieht deine Traumküche aus?
Am liebsten mit einer Insel, große Arbeitsfläche, Einbaugeräte, Spülmaschine.

802. Was ist deine früheste Erinnerung?
Eine aus dem Kindergarten – also etwa 4 oder 5 – ich bekam etwas geschenkt und erinner mich, wie die Gedanken liefen: du hast was geschenkt bekommen, wenn man was geschenkt bekommt muss man sich freuen, Freude zeigt man so – Lächeln und bedanken.

803. Bei welchen Gelegenheiten steht dir dein Ego im Weg?
Das Ego weiß ich nicht, aber ich steh mir sehr viel im Weg – vor allem viel alter Mist

804. Hast du eine gute Menschenkenntnis?
Ja sehr.

805. Wie wird die Welt in 100 Jahren aussehen?
Ich möchte nicht in 100 Jahren leben – die Erde ausgebeutet und das Leben sehr viel kärglicher, vermutlich auch technischer.

806. In Welcher Beziehung sind Kinder angenehmer als Erwachsene?
Sie sind offener, ehrlicher, direkter.

807. Würdest du an einem Talentwettbewerb teilnehmen?
Nein.

808. Gibt es Tage, an denen du überhaupt nicht sprichst?
Ja, viele

809. Was sagen die Falten in deinem Gesicht?
Ich hab relativ wenige, einer der sehr wenigen Vorteile von starkem Übergewicht. Ansonsten zeigen sie wohl mein Leben.

810. Was bedeutet Ausschlafen für dich?
Nicht wirklich viel – war schon immer eher Frühaufsteher und in der Regel kann ich ausschlafen.

811. Wie hätte dein Liebesleben auch aussehen können?
Keine Ahnung, mir ist durchaus klar, dass meine Kindheit dafür sorgte, dass ich nicht beziehungsfähig bin, aber Überlegungen was wäre, wenn es anders gelaufen wäre – sind doch sinnlos.

812. Hast du mal eine Kerze für jemanden angezündet?
Ja, regelmäßig und viele. Früher mehr als heute. Aber auch heute noch.

813. Wie viel mal pro Woche isst du deinen Lieblingssnack?
Naja – wenn es Obst und Gemüse ist – im Schnitt wohl 2x die Woche – je nachdem ob es grad drin ist. Im Sommer deutlich mehr als im Winter.

814. Freust du dich für andere immer aufrichtig?
Ja – vor allem wenn mir die Person wichtig ist. Dann sogar mehr als für mich selbst.

815. Hat schon einmal jemand gesagt, dass du grossartig bist?
Ja.

816. Wofür stehst du jeden Tag wieder auf?
Mein Leben ist wie es ist, ich kann mich in die Ecke setzen und heulen oder eben einfach weitermachen. Mit ersterem mache ich es mir selbst nur schwerer. Also mach ich weiter und versuche das beste aus der aktuellen Situation zu machen.

817. Würdest du gern in einem anderen Land leben?
Naja – tue ich irgendwie – ich bin Österreicherin und erst seit gut 20 Jahren in Deutschland.

818. Wie verhältst du dich, wenn du nervös bist?
Kommt auf die Situation an – manchmal werde ich redselig und überdreht, manchmal einfach nur immer stiller, irgendwas in den Händen.

819. Weichst du auf deinem Arbeitsweg manchmal von der üblichen Route ab?
Da ich keinen habe und wenn gefahren werde, kann ich das nicht beantworten.

820. Welche Garantien hast du in deinem Leben?
Keine – es wird immer mal besser und mal schlechter sein.

821. Wie gut gedeihen Pflanzen bei deiner Pflege?
Meistens gut, nur der echte Papyrus überlebt irgendwie den Winter bei mir nie.

822. Fühlst du dich auf einem Campingplatz wohl?
Heute weiß ich das gar nicht, vermutlich nicht wirklich – einfach weil es schmerztechnisch da nicht gut für mich wäre. Früher aber schon.

823. Ist es wichtig für dich, was andere Leute von dir denken?
Leider immer noch viel zu oft, allerdings werden die Phasen, in denen es mir egal ist – länger.

824. Wie heisst dein Lieblingszitat?
Narben erinnern uns an das Erlebte, aber sie definieren nicht unsere Zukunft.

825. Gehst du gern auf Flohmärkte?
Ja eigentlich schon, allerdings sind die vielen Menschen für mich oft unüberwindbar.

826. Traust du dich, als Erste auf die Tanzfläche zu gehen?
Nein – ich hasse tanzen!

827. Welches Musical hast du zuletzt gesehen?
Puh – könnte Hair vor zig Jahren gewesen sein – muss aber schon mindestens 25-30 Jahre her sein.

828. Wie viele Höhen und Tiefen gibt es in deinem bisherigen Leben?
Viel zu viele Tiefen und viel zu wenig Höhen.

829. Wann hast du zuletzt zusammen mit anderen gesungen?
Beim letzten NF.

830. Worüber machst du dir derzeit Sorgen?
Wie ich das aktuell alles so organisiert bekomme – menschlich, kräftemäßig und finanziell.

831. Was war das grösste Wagnis, das du jemals eingegangen bist?
Vielleicht das einlassen auf die Therapie.

832. Was ist die wichtigste Lektion, die du für dein Leben gelernt hast?
Leider: vertraue niemanden.

833. Hast du einen Traum, der immer mal wiederkommt?
Ja – schon als Kind. Ich werde gejagt, von Menschen mit Papiertüten/-Masken auf dem Kopf.

834. Führst du manchmal verrückte Tänze auf, wenn dich niemand sieht?
Nein – ich hasse tanzen

835. Bei welcher Hausarbeit bist du froh, dass ein Gerät dafür erfunden wurde?
Der Kühlschrank, der Herd und die Tiefkühle.

836. Wie heisst deine Lieblingsinsel?
Hab ich keine.

837. Welches Gehirntraining machst du?
Ich versuche mich in Wortpuzzlen, Rätseln usw.

838. Welches Thema würdest du wählen, wenn du eine Mottoparty feiern würdest?
Ich möchte keine Pary geben, das würde mich hoffnungslos überfordern.
Aber interresant wäre ein „Sei der, der du bist!“

839. Welcher Traum ist unlängst geplatzt?
Vielleicht das mit dem Dreirad – also das „gleich auch gut nutzen können“ – das ist – selbst verschuldet – dann doch sehr viel teurer geworden und ich weiß noch nicht wie ich das jetzt hinkriegen kann/soll.

840. Redest du unbefangen über Geld?
Naja – wenn man keins hat, ist das leicht.

841. Bist du schon einmal nachts geschwommen?
Nein, aber das würde ich gerne mal.

842. In welchen sozialen Netzwerken bist du aktiv?
Twitter und Facebook.

843. Was würdest du tun, wenn Geld keine Rolle spielen würde?
Ich wäre mobil, freier und könnte alle Hilfen die ich brauche selbst finanzieren und müsste nicht ständig Anträge stellen und bangen ob was durch geht.
Es würde mein Leben deutlich verändern.

844. Was ist deiner Einschätzung nach lästig, wenn man alt ist?
Dass man immer mehr auf Hilfe angewiesen ist. Vor allem, wenn man keine Familie hat, die da unterstützt.

845. Wer trifft die meisten Entscheidungen in deinem Leben?
Ich. Aber auch oft noch sehr gefärbt von meinen inneren Dämonen und Geistern (Täterintrojekte).

846. Welches Lebensalter hättest du gern für immer?
Es geht weniger ums Alter, mehr darum wie es einem geht, wie sehr man sein Leben so gestalten kann, wie man möchte.

847. Welche Obstsorten verwendest du am liebsten für einen Obstsalat?
Immer mit bei Banane, am liebsten mit Cantaloupe-Melone.

848. Gelingt es dir gut, ein Pokerface aufzusetzen?
Ja leider so sehr, dass ich es auch nicht nicht aufsetzen kann, wenn ich das wollte.

849. Hast du schon mal selbst ein Schmuckstück hergestellt?
Ja, besitze ich aber nicht mehr.

850. Wie siehst du dich selbst am liebsten?
Offen und ehrlich – nützt ja nichts sich selbst was vor zu machen. Trotzdem kommt das oft genug vor.

Fragen 1-20
Fragen 21-40
Fragen 41-60
Fragen 61-100
Fragen 101-150
Fragen 151-200
Fragen 201-250
Fragen 251-300
Fragen 301-350
Fragen 351-400
Fragen 401-450
Fragen 451-500
Fragen 501-550
Fragen 551-600
Fragen 601-650
Fragen 651-700
Fragen 701-750
Fragen 751-800

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Fragen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu 1000 Fragen an dich selbst – Fragen 801-850

  1. Zu 815. sage auch ich dir, liebe Ilana:
    *** DU BIST GROSSARTIG ***

Kommentare sind geschlossen.