Wochenstart

Ich starte gemütlich in die Woche – um zwei werde ich abgeholt, dann wird Fahrradfahren geübt – mittlerweile klappt das ja soweit schon ganz gut, heute steht also vor allem schnell stehenbleiben und grade aus anfahren auf dem Plan.

Zwischen halb vier und vier werde ich dann vom Betreuer eingesammelt, ein Rezept einsammeln, Apotheke und dann nach Hause und Wohnung. Mittwoch dann soll er mir die Medis neu stellen und nochmal Wohnung und ich packe mal das Wichtigste für mich für ein paar Tage.

Da ich ja mind. alle 2 Tage eh nach Hause fahren kann, ist das jetzt nicht so der große Aufwand.

Vielleicht übernachtet der Junior auch am Wochenende bei mir – das hat er sich wohl gewünscht. Mal sehen.

Morgen ist wieder Thera. Ich weiß, dass letztes Mal was sehr wichtiges passiert ist, aber beim besten Willen weiß ich nicht mehr was. Selbst nachlesen hier im Blog zeigt nur, dass sich da schon wieder der Schleier vor gelegt hatte.

Sonst ist der morgige Tag auch voll. Nach der Thera hab ich Pause, am frühen Nachmittag treffe ich mich mit K., da ich ja diesen Freitag nicht kann, eben schon morgen.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik, Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.