dies und das

Vormittags hatte ich frei. Allerdings quälte ich mich heute sehr sehr lange mit Übelkeit und Brechreiz – irgendwie ist das in letzter Zeit sehr sehr häufig morgens. Und nein ich bin nicht schwanger, dafür hab ich die Zuckerwerte in Verdacht. Denn meistens wird es nach dem Essen (dass ich aber erstmal reinzwingen muss) besser.

Es nervt einfach. Heute noch dazu mit kaum vorhandenem Blutdruck. Hormone tun grad ihr übriges dazu.

Da blieb nicht viel Spielraum – also hinlegen, Ruhe geben.

Danach wurde es besser und ich kümmerte mich um die restlichen Testberichte, mittags war es dann auch wieder gut und ich machte mein Sportprogramm.

Dann schrieb ich meinen Einkaufszettel und traf mich mit K. Im Anschluss traf ich mich kurz mit MissMutig und wagte den – leider dringend nötigen – Einkauf.

Keine gute Idee. Abgesehen davon, dass ich das was ich eigentlich wollte, nicht bekam (weil alle oder aus dem Sortiment genommen), war der Laden auch voll und wird grad umstrukturiert, so dass das meiste wo anders stand.

Abbrechen ging irgendwie auch nicht und dann weiß ich nicht mehr viel.

Wieder daheim war ich am Limit, vor allem kreislaufmäßig – ich hatte große Probleme die Einkaufstüte die wenigen Stufen hoch zu tragen, immer kurz vorm zusammenklappen.

Also erstmal hinsetzen, was trinken und – Atmen. Dann das Tiefkühlzeug weggeräumt und entschieden, dass Radieschen auf Brot heute als Abendessen reichen müssen.

Nebenher gegoogelt woher ich meine geliebte Eis- & Dessert-Creme Joghurt von Komet her bekomme. Bisher hatte ich sie nur in einem Laden gefunden und die haben sie aus dem Sortiment genommen. Theoretisch kann ich sie direkt bei Komet bestellen (oder bei Amazon zum mehrfachen Preis), trotzdem hoffe ich, dass ich vielleicht doch noch einen Laden vor Ort finde, der sie anbietet.

Ich mag nur die Joghurt-Variante davon – die dafür sehr gern. Mit Tiefkühlfrüchten vermischt und als Eis. So viel weniger süß als das gekaufte.

Nun denn. Da das Abendbrot dann heute nicht grad üppig ausfiel (mehr würde nun aber auch nicht untenbleiben, bin ja schon froh wenn das jetzt klappt), leg ich mir eine Banane auf den Nachttisch – für alle Fälle.

Morgen und übermorgen steht aktuell nichts an. Mal schauen was ich machen werde.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu dies und das

  1. Und wie wäre es mit einem Eis, dass du dir mit Joghurt selber machst?

    • Ilana sagt:

      Das hab ich schon probiert – mit Froop (einfach einen Stiel vorm einfrieren reinstechen) geht das, trotzdem ist es was anderes, wird nicht so fluffig.

Kommentare sind geschlossen.