Samstag

Heute früh starteten der Betreuer und ich das Projekt Wohnzimmer. Ich räumte schon die Wand frei, so konnten wir um viertel nach acht auch gleich starten. Meine Nachbarn werden mich hassen.

Gute zwei Stunden später waren die Regale an der Wand und auch wenn es mit der Hängematte jetzt eng ist (ursprünglich sollten unten auch nur 20cm breite Bretter an die Wand, da wir aber zwei über hatten wurden es halt doch 30cm). Wir haben nur noch die Rollcontainer und den einen Tisch fertig gemacht, das Nagellackregal, Fritzbox und Telefon an die Wand geschraubt und den Rest machen wir dann Montag.

Ich hab dann heute ein weiters Nagellackregal aus Pappe gebastelt – mit viel Frust und Chaos – das ist wirklich nichts für die Hängematte und mit dem Cutter war das auch eher – ungenau. Egal – man sieht es ja nicht wirklich, da es sehr versteckt angebracht ist. Ging jetzt eher um eine „schnelle“ Lösung (naja nach gut 6 Stunden ist das mit „schnell“ nicht wirklich richtig).

Die Bonsai-Tiger finden die Regale jedenfalls toll und ich ehrlichgesagt auch.

Da bin ich meinem Betreuer wirklich unendlich dankbar – alleine hätte ich das nicht geschafft.

Jetzt nur noch Süßkartoffeleintopf, Bett wird schon vorgewärmt, noch ein bisschen fernsehen und dann noch ne Weile gemütlich lesen.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.