Wochenanfang-Dies-und-Das

Nachdem ich ja den Computer neu aufgesetzt habe und das wirklich ewig gedauert hat, hab ich gestern erstmal die Dateien und Co wieder rüberkopiert und versucht Calibre zum Laufen zu kriegen (das läuft auch immer noch).

Vormittags war ich in der Buchbinderei und ich schätze, dass ich Mittwoch dann mit meinen Aufträgen durch bin – wobei eventuell mach ich noch zwei Kisten (alte Aufträge), aber das ist noch unsicher – mal sehen wie weit ich Mittwoch komme.

Danach traf ich mich mit K und freute mich sehr, dass es ihm wieder sichtbar besser geht.

Nachmittags war dann eben erstmal Computer angesagt und kurz nach vier sammelte mich der Betreuer ein und wir holten die Torte ab. Die ist etwas arg klein geraten, was mir aber entgegenkommt, weil halt Butter und rohe Eier in der Creme und so bekomme ich sie wenigstens auch alle. Lecker ist sie auf jeden Fall. Sehr sogar.

Danach fuhr mich der Betreuer zur Probe und ich bin sehr positiv überrascht wie schnell wir drei das hinbekommen haben. Im Prinzip reicht eine weitere Probe um noch die letzten kleinen Unsicherheiten raus zu kriegen, sonst sitzen die Sachen. Außerdem harmonieren unsere Stimmen super – so dass es sehr angenehm ist. Dass die beiden auch super nett sind tut sein übriges dazu.

Wieder daheim war es nach zehn und ich hab noch eine Weile gelesen. Da der Thera krank ist, musste ich heute ja nicht früh raus.

Heute dann erstmal mit Torte den Tag starten – alles sehr gemütlich angehen und sonst steht heute nicht viel auf dem Plan. Heute Abend geh ich dann mit MissMutig, dem Junior und K. lecker essen – da freue ich mich schon drauf.

Es trudeln der eine oder andere Anruf mit Glückwünschen ein und die Sonne draußen strahlt heute auch irgendwie in mir drin. Es geht mir grad wirklich gut und ich genieße das sehr.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, Erinnerungen, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Wochenanfang-Dies-und-Das

  1. Trude sagt:

    Hallo liebe Ilana,
    ich habs verpasst, Entschuldigung. Ganz herzlich möchte ich dir – nachträglich – gratulieren und dir alles Gute wünschen. Mögest du immer nach vorn schauen, niemals nach hinten. Bleibe gesund an Körper und Seele.
    Winke, die Trude aus DD.
    PS: deinen Einträgen merkt man an – es geht dir besser, schön.

Kommentare sind geschlossen.