Mitte-der-Woche-Dies-und-Das

Gesundheitlich etwas angeschlagen, hab ich den Termin beim Ersatzthera gestern abgesagt, Physio blieb, da ich da grad Großbaustelle bin und dummerweise bin ich da auch umgeknickt und gestürzt, was jetzt Probleme im linken Fußgelenk macht. Nichts tragisches, aber halt doof, weil ich schmerztechnisch ja eh schon grad sehr eingeschränkt bin.

Im Anschluss ging es zum Junior bis dann MissMutig dazu stieß.

Dort holte mich dann der Betreuer ab und wir fingen mit dem Stufenregal im Wohnzimmer an. Das ist zum einen das Pflanzen- und zum anderen das Notenregal. Aber das eine oder andere Fach war auch eher Sammelsurium.

Das wurde entrümpelt und auch die Pflanzen ausgemistet (da haben einige meinen KH-Aufenthalt nicht überlebt, was vor allem daran liegt, dass von 4 Pflanzenlampen nur noch eine geht) und im Prinzip müssen wir irgendwann nur noch die Noten mal sortieren. Das macht aber erst Sinn, wenn alle da in dieser Ecke sind.

Heute hatte ich dann frei – Buchbinderei hab ich abgesagt, weil der neue Lattenrost geliefert werden sollte.

Der bescherte mir dann so manche Kopfschmerzen und das Auspacken hat so lang gedauert, dass ich auch einen selbst zusammenbauen hätte können.

Dank Palette, auf der er stehend geliefert wurde, war es nichts mit „mal eben hochbringen“, ohne Auspacken hätte ich ihn nicht mal in die Garage gepackt bekommen.

Immerhin – Karton mit Palette und Lattenrost sind nun getrennt und damit konnte es dann auch in der Garage Platz finden UND es ist möglich Garagentor und -tür zu öffnen.

Ansonsten hab ich mich um Aufnahmen und anständige Noten für das nächste NF gekümmert, über die selbst erstellten nochmal drüber geschaut und die Feinheiten gemacht und alles für die anderen beiden hochgeladen. Das hat dann doch fast den ganzen Tag gedauert. Wir sind wohl doch zu dritt. Wobei das abhängig  davon sein wird, wie oft die dritte im Bunde es zu den Proben schafft.

Aber es ist das erste Mal dass wir wirklich schaffen regelmäßig einmal die Woche zu proben. Hin fahr ich mit dem Betreuer und zurück fährt mich liebenswerterweise V.

Morgen ist auch nochmal frei und da mir heute schon so ein bisschen die Decke auf den Kopf fiel muss ich mal schauen was ich mache bzw ob wir dann vielleicht Samstag doch irgenwas draußen machen (da ist der nächste Betreuungstermin und außer Lattenrost tauschen steht noch nichts wirklich fest auf dem Plan).

Heute steht nicht mehr viel auf dem Plan: ich mach noch was zu essen und freue mich auf einen wirklich ausgiebigen Leseabend.

 

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.