freitags-dies-und-das

Gestern kam die Pasta-Maschine und mich juckt es sehr in den Fingern, aber ich möchte erst nächste Woche.  Einfach weil ich bis dahin möglichst wenig aufwendig kochen möchte, da ich immer noch mit den Kräften haushalten muss und Angst hab, dass ich dann nicht wieder Ordnung geschafft kriege und Montag kommt ja der CPAP-Typ hier vorbei.

*****

Dafür freu ich mich sehr auf Blaubeerenpfannkuchen am Wochenende.

*****

Bücherei geschafft. Vorgenommen hatte ich mir ja ein bestimmtes Hörbüch vorzubestellen, dass ich nur direkt vor Ort und persönlich vorbestellen kann, nicht übers Internet. Da Sprechen ja immer noch problematisch ist, suche ich zur Zeit ja auch gezielt solche Situationen um das wieder besser in Griff zu bekommen.

Geschafft hab ich es auch, aber danach war die Luft raus – völlige Erschöpfung. Von daher war es sicher nicht hilfreich danach noch Einkaufstraining zu machen. Das klappte dann auch nicht wirklich, vor allem war ich einfach nur noch alle und froh wieder daheim zu sein.

*****

Generell bin ich körperlich nicht fit. Schmerztechnisch in viel zu hohem Bereich, aber auch kräftemäßig sehr schnell im aus. Bin noch unschlüssig, ob das immer noch ein Schub ist oder was anderes. Bis dahin also moderate Bewegung und vor allem mehr Achtsamkeit.

*****

Daher auch den Betreuungstermin morgen auf 1 bis maximal 1,5 Stunden begrenzt. Viel ist es auch nicht, aber ganz ausfallen lassen wäre grad auch nicht geschickt.

*****

Eventuell unternehme ich morgen Abend dann was mit MissMutig, allerdings entscheide ich das dann spontan, Menschen und ich sind ja grad nicht wirklich kompatibel.

Ansonsten steht am Wochenende definitv Ruhe auf dem Plan. Vielleicht eine Runde spazieren gehen – mal sehen.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.