Achterbahn

Heute morgen eine mail vom Thera im Posteingang – er hat sich vertan mit den Stunden, wir können doch nochmal welche beantragen. Damit wird aus den vier Monaten doch wieder ein Jahr.

Die Erleichterung ist so groß, dass gleich mal wieder Tränen fließen und nichts mehr geht.

Dazu natürlich wieder alle Pläne ändern – wobei ich die in diese Richtung natürlich gerne ändere. Trotzdem – dieses hin und her zerrt gewaltig an Nerven und Kraft.

Wie gesagt – die Erleichterung überwiegt und machte heute auch deutlich, wie sehr mich das die letzten Tage auch belastet hat.

*****

Zu den Hörbüchern bin ich noch nicht gekommen. Zwei Bonsaitiger quetschten sich zwischen Computer und Kopf und forderten eine andere Beschäftigung der Hände.

*****

Vormittags Wohnungstermin und wir haben da wirklich einiges geschafft.

*****

Auf der Suche nach einem bestimmten Essie-Nagellack (Little brown dress), der nach Möglichkeit nicht überteuert auch nicht erst Mitte/Ende Februar geliefert wird. Feststellen dass so viele bei den Kleinanzeigen tatsächlich nicht dazu schreiben, was es für einer ist. „Braun“ gibt es halt einige, grade wenn man ein spezielles will.

*****

Es war heute ein aufwühlender, aber auch zufriedenstellender Tag. Der Vormittag war noch etwas schwierig, aber danach wurde es besser.

Heute nur noch Ruhe, noch ein bisschen lesen und vielleicht noch ein Süppchen, aber da bin ich noch nicht sicher.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Achterbahn

  1. ingrid, die Bastelmaus sagt:

    Liebe Ilana,
    oh, da freue ich mich aber für Dich!!!
    Mal wieder eine Entscheidung besser geworden, als Du dachtest und befürchtet hast.

    Liebe Grüße und eine GUTE NACHT!

    Ingrid

Kommentare sind geschlossen.