heute und gestern und überhaupt

Gestern kam der Telefontechniker tatsächlich schon recht früh – gegen neun. Angesagt war zwischen acht und eins. Und er musste wirklich an die Buchse – von daher hat das Freiräumen wenigstens einen Sinn gehabt.

Danach stellte sich raus, dass ich zwar jetzt einen Anschluss habe, aber keine Zugangsdaten. Ein Telefonat später wusste ich, wo ich das online finden kann. Warum ich die aber nicht bekommen hab, weiß keiner.

Ich bin seit gestern also wieder online – so richtig mit unbeschränkter Datennutzung.

Dafür musste ich raus – schon mittags trieb mich die blöde Situation zu Hause raus und mit dem Betreuer ging es dann auch nochmal los.

Wir fuhren zum Stoffladen, in dem ich erstmal ewig wartete bis für die Kundin vor mir alles zugeschnitten war (unter anderem 10 verschiedene Farben Tüll) und kaufte dann zwei Jerseystoffe.

Zuhause nähte ich dann ein Stirnband und einen Loop. Ich. Nähte! Und es passt sogar. Also trau ich mich damit dann doch auch an den teuren Jersey ran – irgendwann.

Abends war es mir dann zu spät um noch zu bloggen.

Heute ist ein Tag mich Hochs und Tiefs. Ich bekam das – immer noch unfassbare – Angebot, dass mir Anfang Februar eine neue Matratze bescheren wird. So wirklich kann ich das immer noch nicht fassen. Wow.

Ich erfuhr aber auch, dass die Therapie wohl nur bis Mai noch weitergehen wird. Aus dem „Jahr“, dass ich dachte, ich hätte es, wurden so mal in einer Minute grade 4 Monate.

Ansonsten gestern und heute viele Hörbücher gesucht, in der Bücherei gestöbert, festgestellt, dass es von den Chroniken des eisernen Druiden nicht drei, sondern sieben (oder acht – bin grad unsicher ob es den schon gibt oder der nur bald kommt) Bände gibt, dass der 5. Band der Millenium-Reihe pünktlich ausleihen kann, wenn ich den 4. grad fertig habe, sehr sehr viele Hörbücher nach Hause geschleppt und die warten nun darauf, dass ich ihnen eine Reihenfolge zuweise.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik, Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.