statinoär

Wegen akuter Eigengefährtdung bin ich jetzt stationär.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik, stationärer Aufenthalt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf statinoär

  1. Liebe Ilana,

    den vorherigen Eintrag kann ich leider nicht sehen, weil ich „noch“ kein Passwort habe, doch kann ich mir denken wie schlecht es Dir derzeit geht.
    Das tut mir so unendlich leid. Ich denke an Dich und wünsche Dir rasch gute Besserung.
    Sei lieb gedrückt.

    Liebe Grüße
    vom Webschmetterling

  2. ingrid, die Bastelmaus sagt:

    Liebe Ilana,
    ich denke, das ist im Augenblick die beste Lösung für Dich.
    Ich denke an Dich und wünsche Dir alles, alles Liebe, eine gute und optimale Entscheidung, damit das Leben Dir wieder glückliche, zumindest aber zufriedene und entspannte Zeiten bringt!
    Lass Dich drücken mit vielen guten Wünschen
    Deine Ingrid

  3. Renée sagt:

    Danke für das Update! Ich hoffe, sie respektieren dort, dass es dir mit Gruppen schlecht geht, und zwingen dich nicht dazu. Ich denke ganz fest an dich und wünsche dir alles Gute… 🙂 ♥

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.