Thera heute

Der Alltag klappt, weil ich sehr weit weg von mir bin. Dummerweise klappt das in der Therapie dann natürlich nicht – also Therapie mit weit weg sein.

Es war ein sehr aufwühlender und heftiger Termin, der aber auch zeigt, wie gut mein Thera ist – denn er schaffte es immer wieder mich so weit zu erden, dass ein Miteinander möglich war.

All die Gefühle, die das auslöst – das mit den Fahrten – sind für mich nicht aushaltbar – da ist mir jeder Flashback lieber – so blöd das auch klingt.

Aber dafür hab ich Strategien, für diese Gefühle, vor allem in dieser Intensität – hab ich keine Strategien. Die zerreissen mich, ich ertrinke darin – und kann nichts entgegensetzen.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik, Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.