Montag

Den heutigen Tag wieder mit dem Junior verbracht, Mittwoch darf ich nochmal – und ja ich freu mich immer noch drüber. Er ist jetzt 11 und so lange wird das nicht mehr „cool“ sein mit der Freundin der Mama um die Häuser zu ziehen.

Danach vom  Betreuer eingesammelt, Rezept abgeholt, eingelöst und dann nach Hause – mehr war heute nicht mehr drin, was aber auch ok ist so.

Noch eine lange mail an den Thera geschrieben (über Ist-Zustand und dass ich das Thema Fahrtkosten/Gericht/Krankenkasse morgen nicht besprechen möchte).

Jetzt gibt es noch ein Süppchen und vielleicht noch ein einzelnes Wiener – mal sehen. Dann nur noch Schlaftablette (in der Hoffnung auf eine Nacht erholsameren Schlaf) und vorgewärmtes Bett. Inklusive lesen bis die Tablette halt wirkt.

Mit ein bisschen Glück kommt der Duschhocker dann morgen, auf den warte ich wirklich dringend. Schon unglaublich wie viel so eine blöde Sitzgelegenheit (ohne Angst vorm Zusammenklappen – sowohl des Hockers als auch von mir) beim Duschen ausmacht. Und irgendwie finde ich es auch sehr erschreckend wie nötig der ist.

Nun denn. Tag für heute beenden. Jetzt.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.