Wahlsonntag

Die Wahl ist heute Dauerthema – egal wo. Und es ist das erste Mal, dass ich wirklich bereue nicht wählen zu dürfen, da ich nicht die deutsche Staatsbürgerschaft habe.

Es ist das zweite Mal in meinem Leben, dass ich vor den Wahlergebnissen Angst habe. Das eine Mal war vor vielen vielen Jahren, noch in Österreich lebend, als ich Haider auch persönlich erleben durfte (damals von der Schule aus). Ja durfte – denn es hat mir die Augen geöffnet, warum jemand, der so sehr rechts ist, dennoch so viele Anhänger haben kann.

Aber es ist das erste Mal, dass ich Angst vor einer Wahl habe, an der ich gar nicht teilnehme. Vielleicht ist es da auch die Hilflosigkeit – wenn ich selbst meine Stimme abgeben kann, hab ich eben „mit entschieden“.

Wie auch immer.

Mittags war ich bei MissMutig – aus einem „nur kurz Geschenk überreichen“ wurde Mittagessen und eine schöne gemütliche Pokemon Go Runde mit dem Junior. Das haben wir beide vermisst. Danach noch ein kleines Pläuschchen und so war es dann doch schon viertel nach vier, als ich wieder nach Hause fuhr.

Dort hab ich dann erstmal die Wolle neu gewickelt – denn ich hatte vormittags – wieder mal – alles aufgetrennt, die letzens eingefügten Wollreste wieder entfernt und bin nun völlig durcheinander – weil irgendwie krieg ich das mit dem passenden Farbverlauf nicht hin – mal zu viel, mal zu wenig und überhaupt.

Die neu gewickelte (und von Wollresten befreite) Wolle wird nun zum letzten Mal verstrickt – weil ein weiteres aufribbeln hält die schlicht nicht mehr aus. Was auch immer da im Endeffekt draus wird.

Also neu gewickelt und wieder angefangen mit der Mütze.

Außerdem die üblichen Produktbewertungen abgegeben – diesmal etwas weniger, weil es einfach nicht viel war diese Woche bzw teilweise Produkte noch auf dem Weg sind.

Morgen muss ich in die Stadt und am Nachmittag ist Betreuung – Wohnung geplant, wobei das aktuell nicht viel ist. Allerdings müsste ich in den Baumarkt, weil diese Sitzpuffer vom Toilettensitz erneuert werden müssen. Von daher mal schauen ob wir das machen und Wohnung auf Mittwoch verschieben. Doch das entscheide ich morgen.

Heute noch ein bisschen stricken, danach noch ein Süppchen und lesend ins vorgewärmte Bett.

 

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.