dies und das

Die Nacht war ganz ok, der Vormittag war mit allem möglichen angefüllt – in der Wohnung bisschen was machen, mich um Testprodukte kümmern (so dass ich am WE dann die Berichte schreiben kann), das ein oder andere recherchiert, mich weiter mit den Liedern beschäftigt (und mich dann bei der Suche nach Neuen so verzettelt, dass ich es nicht mehr geschafft hab, mich mit den aktuellen auseinander zu setzen, die wollen nämlich alle mal durchgespielt werden – zum einen um zu schauen ob sie so bleiben können, zum anderen ob die Hand das mitmacht oder wie ich die Reihenfolge für die Hand am besten arrangiere), natürlich auch mit Bonsai-Tigern beschäftigen und zu Monk zu stricken.

Dann suchte ich mal mein Kopfhörer zusammen – denn mit Buchbinderei und danach noch Terminen reicht leider bei meinem Bluetooth-Kopfhörer der Akku nicht mehr. Da ich – was In-Ear-Kopfhörer etwas empfindlich bin, werde ich wohl doch  einen aus den Produkttests, bei dem nur eine Seite ging, für die Buchbinderei nehmen – denn da darf ich ehe nur einen im Ohr haben. Dazu nun auch einen kabelgebundenen, der zur Sicherheit einfach im Rucksack bleibt.

Außerdem bat K., dass ich ihm einen mitbringe. Von daher bot es sich ja an, da mal zu schauen was alles da ist (die kabelgebundenen sind ja ständig irgendwo bei).

Nachmittags traf ich K und wir unterhielten uns auf dem Balkon in der Sonne.

Heute dann jetzt nur noch Bonsai-Tiger versorgen, Wärmeunterbett anschmeißen und dann noch etwas lesen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.