dies und das

Neuer mp3-Player ist wohl zugestellt – hoffe der Nachbar, der ihn angenommen hat ist heute Abend erreichbar oder hat es irgendwie abgelegt.

*****

Ab Donnerstag hat ich wieder „normalen“ Alltag. Auch wenn der aktuell sowieso wegen Urlaub und Co etwas anders ist als sonst.

*****

Festgestellt dass ich – wenn es mir schlecht geht – immer ein blödes Gefühl hab, wenn ich das schreibe. So im Sinne von: immer das Gleiche.

Beim gut gehen ist das nicht so – zwar auch immer das Gleiche, aber es zaubert mir jedesmal ein Lächeln ins Gesicht. Darf gerne so bleiben.

*****

Mich heute kurz mit MissMutig getroffen. Schön wars :). Und am Sonntag geht es zu einer Tupperparty. Bin schon gespannt.

*****

Morgen dann Thera – inkl. der Unsicherheit ob während des Termins ein Techniker kommt oder der schon vorher da war.

*****

Der Vorteil vom fehlenden mp3-Player ist, dass ich mich tatsächlich mal mit den NF-Liedern auseinandersetze (naja – eher sie halt höre und kennenlerne – zumal ich sie ja können sollte, wenn wir dann die erste Probe haben, ist das echt nötig). Vielleicht sollte ich auch mal die Noten mitnehmen um da mal genauer zu schauen.

Vor allem weil da durchaus der ein oder andere Abschnitt bei ist, der kniffelig wird und andere mir heute eher fremd waren.

Auf dem Handy mag ich Hörbücher nicht so gern hören, da ist es doch mehr Musik.  Was aber eher daran liegt, dass für Pokemon Go UND ständig eine Audiodatei der Akku selbst mit Powerbank nicht lang genug reicht. Bei Musik muss ich mir wenigstens kein Kopf machen, wo ich war/bin.

*****

In einer knappen Stunde mit dem Betreuer auf dem Weg nach Hause noch Müsli kaufen und bei der Apotheke vorbei fahren. Achja und destilliertes Wasser brauch ich auch noch.

*****

Buchbinderei: Mappe soweit fertig, allerdings ist sie nicht wirklich schön geworden leider. Register mach ich mir selbst – da hab ich die Rohlinge auch zugeschnitten (fehlen nur noch die Ausschnitte seitlich – und ich muss mir erstmal den Kopf machen wie viele ich möchte – werden wohl drei oder vier. Die gekauften sind ja meist fünf oder mehr – so viele brauch ich nicht.

Und der innere Monk kann halt nicht einfach eins weglassen.

*****

Nach dem Einkauf werde ich nur noch Mp3-Player neu beladen (und aufladen) und dann früh ins Bett und noch etwas lesen. Das kam in letzter Zeit etwas zu kurz.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.