dies und das

Nach der aktuell üblichen Morgenroutine ging es in die Buchbinderei.

Die ist wegen Urlaubsvertretung aktuell nur eineinhalb Stunden und da ich danach nach Hause fuhr, war ich heute entsprechend früh daheim.

Zu Mittag gab es Kürbis-Feigen-Flammkuchen – der erste Hokkaido aus diesem Jahr.

Nachmittags trennte ich dann mal wieder die Strickerei auf. Fast 100 Gramm Wolle verstrickt (mit 3er-Nadeln), aber dann denk ich, dass ich doch lieber 2 cm schmaler hätte – und ich rede von einem Loop – da sind die 2 cm völlig egal. Was auch immer mich störte – ich hab aufgetrennt, neu gewickelt  und wieder von vorn angefangen.

Außerdem sehr viel Bonsai-Tiger kuscheln.

Im Moment ist ein bisschen unklar ob der Theratermin nächsten Dienstag für mich machbar sein wird. Da kommen wohl Techniker und ich muss erstmal die genaueren Umstände klären. Sollten die auch in den Thera-Raum müssen, kann ich das nicht machen – ich hab ja eh schon mit dem Klingeln große Probleme und wenn dann während des Termins sozusagen der Raum nicht „sicher“ ist – krieg ich das nicht hin. Das könnte auch langfristig für mich Probleme bereiten. Daher dann lieber Termin ausfallen lassen.

Aber wie gesagt – da muss ich die Umstände jetzt noch klären.

So langsam trudeln die Einträge in die Doodle-Umfrage ein, so dass hoffentlich bald die Probentermine feststehen. Allerdings muss ich die Noten noch durch gehen – auf Spiel- und Singbarkeit. Vielleicht schaff ich das am Wochenende.

Ich merke immer noch die Stabilität und genieße dieses gute Gefühl.  Jeden Tag nehme ich mir bewusst Zeit dafür und bin dankbar, ich hab es so lange vermisst.

Zu merken, dass es möglich ist mit Flashbacks, Alpträumen, inneren Geistern und Dämonen umzugehen – so umzugehen, dass ich dennoch das Gefühl habe, es ist ein guter Tag. Es ist schaffbar. Nicht nur irgendwie und mit hängen und würgen – nein wirklich gut schaffbar.

Es ist eine Sache das zu wissen und eine andere es zu erleben. Ein wirklich gutes und mutmachendes Gefühl.

 

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, Erinnerungen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.