unwirklich

Irgendwie ist heute alles so – unwirklich.

Mal ist es ganz nah, dann wieder so weit entfernt.

Vieles verstehe ich nicht – ich verstehe mich nicht. Mein Verhalten, meine Gefühle oder das nicht vorhanden sein derselben. Wobei das so ja auch nicht stimmt – es ist nur nicht das, was „normal“ wäre.

Nur dass unsere Beziehung ja auch nicht „normal“ war. Und das eigentlich „Normale“ auch gar nicht umsetzbar ist.

Es ist klar, dass ich nicht runter fahren kann. Damit wäre niemanden geholfen. Ich wäre auch nicht erwünscht.

Ich glaube, es ist noch nicht wirklich angekommen bei mir. Ständig sehe ich mir sein Foto an. Es lässt mich nicht los, aber wirklich da ist es auch nicht.

Für ihn ist es gut so. Die letzten Tage waren wohl sehr heftig. Im Moment hoffe ich einfach sehr, dass die anderen gut damit klar kommen, dass sie genug Kraft dafür haben und einen gesunden Umgang damit finden. Für sie ist es viel schwieriger.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.