Nacht

Die Nacht war/ist bescheiden. Vor gut zwei Stunden nach immer wieder wach werden oder hochschrecken auch nicht mehr einschlafen können. So wirklich kann ich gar nicht greifen was los ist.

Ich bin müde, aber  wenn ich das Licht aus mache und mich hinlege werde ich entweder arg unruhig oder Angst steigt hoch und lässt sich erst mit „Schafversuch beenden“ in Griff kriegen.

Irgendwas arbeitet mal wieder. Ist jetzt heute auch nicht das Drama, da ich außer Essen keine Termin hab und mich somit auch hinlegen könnte oder es eben einfach ruhiger angehen kann.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik, stationärer Aufenthalt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.