Thera heute

In der letzten Woche ist so viel passiert. Innerlich. Es hat sehr heftig gearbeitet und gebrodelt innerlich, manches hat sich auch ein Stück weit geklärt.

Heute in der Thera lief es ähnlich. Es ist klarer, warum manches einfach so sehr trifft, aber auch was das sich einlassen können, hat sich so nach und nach einiges geklärt. Wobei ich das grad gar nicht so in Worte fassen kann.

Es geht um zuviel/Belastung/Zumutung sein, Angst vor Kontrollverlust, Angst vorm Annehmen können und noch einiges mehr.

Unter anderem spielt auch das Ende beim letzten Thera eine Rolle. Das ja nie aufgearbeitet wurde. Diese Angst, dass etwas passiert, was dann eben „zuviel“ ist und die Thera von jetzt auf gleich beendet wird.

Es ist alles noch ziemlich durcheinander und chaotisch. Und das ist es innerlich immer noch so.

Aber es passiert auch grad einiges – es ist in Bewegung und (er)klärt auch einiges.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, Leben, Psycho-Somatik, Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.