Sonntagsruhe

Heute ein sehr ruhiger Tag geplant. Und weitestgehend hab ich das auch umgesetzt.

Nebenher lief erst Cesar Millan und dann Outlander (ich mochte die Bücher damals ganz gern). Ansonsten blätterter ich die Werbeblättchen durch und fing mit dem Einkaufszettel für den Großeinkauf am Donnerstag an.

Seit Kaufland umgestellt hat und von Donnerstag bis Mittwoch die Angebote hat, ist das für mich sehr viel schwieriger geworden. Das hat da viel Unruhe reingebracht. So kann ich auch diesmal dann erst Mittwoch den endgültigen Einkaufszettel fertig machen.

Die Übungen mit dem Fingertrainer zeigen Erfolge, stricken geht mittlerweile auch besser, aber irgendwie ist das grad eh nicht so dran. Ob es fürs Gitarre spielen was bringt, kann ich noch nicht sagen – da steht noch mind. 1 Woche Pause an.

Ich bin heute einfach nur sehr müde.

Zum Abendessen gibt es heute Bratapfel – mal schauen ob ich noch eine Vanillesosse dazu finde. Heute ohne Marzipan (damit verschließe ich normalerweise oben und unten die Löcher), aber sicher trotzdem lecker.

Nachtrag: statt Vanillesosse eben Zimtsosse, weil kein Zucker da war – nur noch ein Zimt-Zucker-Gemisch – aber mit zusätzlich Zimt ist die tatsächlich sehr lecker geworden (war nur ein Vanillepuddig, davon einen Teil abgenommen und mit heißer Milch dünner gemacht)

Dieser Beitrag wurde unter kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.