Samstag

Irgendwie kam ich heute nicht aus dem Bett, dabei war die Probe gestern gar nicht so lang.

Ich brauchte auch sehr lange (mehrere Stunden) um nach dem Aufstehen wirklich wach zu werden.

Also gleich Frühstück und Mittagessen zusammengelegt und Spinat mit Kartoffeln und Spiegelei gemacht.

Dann hab ich noch das eine oder andere Playback bearbeitet, so dass jetzt alle gut singbar sind und angefangen den Schluss von einem Stück noch in Noten zu tippen. Für Gitarre hatte ich das Stück ja schon in Noten geschrieben, aber fürs Playback fehlt am Ende dann ein Teil. Irgendwie klappte das aber nicht so wirklich. Das Stück ist ja generell rhythmisch ziemlich komplex, aber ich war da dann einfach genervt, dass es nicht wirklich hinkommt.

Gestern war dann klar, dass wir heute Nachmittag im Betreuungstermin nochmal zum Waschsalon fahren. Die neue Decke musste wohl markiert werden – vielleicht war es aber auch die zu testende Tasche, die ziemlich stinkt. Jedenfalls wurde die Decke und ein darunterliegendes Kissen (mit Styroporkügelchen) angepinkelt – und so fuhren wir heute wieder in den Waschsalon.

Da eh auch das eine oder andere Kleidungsstück waschbedürftig war, hab ich dann noch eine weitere Decke mitgenommen, damit es sich dann auch lohnt.

Das Kissen liegt immer noch klatschnass auf der Heizung, das war wohl zu schwer und so schleuderte diese Maschine nicht richtig.

Während der Wartezeit bin ich die Playbacks nochmal durchgegangen, hab nachgesehen, ob jetzt alles passt (tut es).

Zu Hause dann nochmal mit Musescore das eine Stück zu Ende schreiben – merken, dass ich statt 6/8 den 4/4-Takt angegeben hatte – damit kann es dann natürlich auch nicht funktionieren. Da Korrigieren da dann meist länger dauert als neu schreiben, nochmal neu gemacht, es für die Gruppe noch etwas vereinfacht und dann beim restlichen Stück angehängt.

Morgen werde ich dann alles hochladen und hoffe einfach, dass die sich das nochmal genau anschauen/anhören, denn es gibt keine Probe und auch keinen Soundcheck. Bisher hab ich die Stücke nur mit A. einmal durchgesungen.

Jetzt dann geht es in Richtung Bett, noch etwas lesen und dann früh schlafen.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Bonsai-Tiger, destruktives Verhalten, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.