Wochenend-dies-und-das

Gestern war ein voller Tag – erst Betreuungstermin und dann Treffen mit H., die eine vorläufige Website brauchte. Nach 5 Stunden stand eine Art Grundgerüst. Jetzt muss sie sich über die restlichen Inhalte und Bilder Gedanken machen und dann können wir eine erste Version fertig stellen. Dazu muss ihr Sohn auch noch das Logo gestalten und er kümmert sich auch um Schriftarten, -farben und -größen, sowie generell um die farbliche Gestaltung.

Ich finde wir haben in den 5 Stunden viel erreicht – vom Sammeln, was sie gern hätte bis hin zum Erstellen der Basisseiten, die jetzt halt noch mit Inhalten gefüllt werden müssen. Teilweise haben wir den auch schon, aber halt nicht alles.

*****

Heute ist mein einziger freier Tag diese Woche – entsprechend ist einfach nur Ruhe angesagt.

*****

Da ich mit den Testberichten tatsächlich alle in der Woche geschafft hab, steht nicht mal da etwas an.

*****

Bisschen Ski Alpin schauen, da war gestern der Auftakt, von dem ich leider nicht viel mitbekommen hab. Heute konnte ich in Ruhe schauen. Nachdem ich erstaunlich lange geschlafen hab – bis neun – startete ich sozusagen schon mit Ski Alpin. Zwischen drin gab es dann ein bisschen Cesar Millan und nebenher hab ich die Nägel gemacht. Zweimal, wie meistens, weil der erste Versuch daran scheiterte dass ich Full-Cover-Water-Decals nutzte und völlig verhauen hab. Da ich keinen Ersatz mehr hatte, wurde es dann doch ein anderes Design.

Ich mag das – aber ich bin echt froh, wenn diese völlig vergilbten Nägel von einem Anfangsfehler (dunkelroter Nagellack ohne Unterlack) endlich ausgewachsen sind.

*****

Gleich muss ich noch alles zusammenschreiben, was ich morgen in der Stadt erledigen muss. Vielleicht später noch was leckeres kochen. Oder in die Sonne gehen – mal schauen.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.