Thera heute

Im Moment ist es wirklich harte Arbeit.

Auch heute ging es um alte Situationen, die leider immer noch auftretenden Schuldzuweisungen an das Kind von damals, das immer noch arg täterintrojektgeschwängerte Denken und Fühlen.

Da kommt dann auch keine Vernunft mehr an.

Bis hin zum: ach das war sicher alles gar nicht und ich bild mir das nur ein und will mich damit sicher nur wichtig machen.

Da kommen dann nicht mal mehr Fakten an. Dass der Vater es ja zugegeben hat – z.Bsp.

Es ist schwierig, wir suchen nach Wegen, finden auch immer wieder mal etwas, dass dann auch ankommt. Aber es ist wahnsinnig anstrengend und entsprechen platt sind wir nach solchen Terminen – denn es ist für beide anstrengend.

Wir haben einen Zugang gefunden und ich hoffe, dass der noch eine Weile offen bleibt. Da werkeln nämlich Täterintrojekte am Verschließen. Noch ist er aber offen und möglich.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik, Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.