Partysonntag

Heute war ja Geburtstagsparty von MissMutig – und es war anstrengend, aber auch sehr schön. Ich mag ihre Familie und Freunde und es war tolles Wetter und leckeres Essen und alles recht zwanglos.

Die Band wie immer toll – ich hab es tatsächlich auch mal geschafft mich mit denen ein bisschen zu unterhalten ;).

Dann gesehen, dass es uralte PN’s von Facebook gibt, davon zwei wegen der Rastas – also da angeschrieben und jetzt hab ich wohl jemand, der sie mir macht. Das Geld dafür möchte ich über den Verkauf von Sachen, die hier eh nur rumliegen, zusammenkriegen. Das war sowieso so geplant und von daher vollkommen in Ordnung.

Drei Dinge hab ich heute morgen schon eingestellt – und das war auch der Grund für die Überforderung bei Facebook – ich komm da einfach nicht wirklich klar mit. Immerhin – ein Teil wird gleich abgeholt, für ein weiteres gibt es grad zwei Interessenten und das letzte Teil wird auch noch Abnehmer finden.

Im Laufe der Woche wollte ich dann mal alles zusammensuchen, was eingestellt werden soll.
Auf die Schnelle fällt mir nur die große Powerbank ein, aber ich weiß, dass da noch mehr Sachen waren, bei denen ich mir dachte, dass ich das mal einstellen sollte. Wie gesagt – irgendwann mal unter der Woche ganz in Ruhe.

Für heute: ich bin rechtschaffen müde und werde bald ins Bett gehen (sobald die da waren um das abzuholen). Eigentlich wollte ich noch was essen, aber ich glaub ich bin zu müde dafür.

Morgen erst Ersatzthera, dann mit A. Kürbis schnippeln und einlegen, dann Betreuung (Wohnung) und dann Abschiedsgrillen für A. mit Nachbarn.

Di Thera, Mittwoch Physio und Betreuung, Donnerstag frei! und Freitag nochmal Physio – dritter Betreuungstermin ist dann entweder Freitag oder Samstag.

Wobei mir grad einfällt – der Großeinkauf ist ja nächste Woche fällig. So froh ich bin, dass dieser Monat um ist, aber auf den Großeinkauf freu ich mich nicht.

Und dann noch was erfahren, was nicht so schön ist und auch größere Schwierigkeiten mit sich bringt. Aber dazu kann ich noch nichts näheres schreiben, weil es noch nicht offiziell ist.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.