Thera heute, Optiker und sonst so

Nach nur dreieinhalb Stunden Schlaf war ich ziemlich müde.

Wir sprachen über  das Kind von damals – und irgendwie blieben wir dann bei der Frage hängen, warum die Erwachsene von heute und das Kind von damals so – getrennt sind. So weit auseinander und von beiden Seiten auch jegliche Annäherung blockiert wird.

Ich geriet in das übliche Dilemma: auf der einen Seite ging es ja um verstehen, erklären, miteinander sprechen und auf der anderen wühlte das ganze ne Menge Gefühle auf.
Für den Thera gehört das ja zusammen, aber für mich geht nur entweder-oder – und wir haben zwar den Stein als Symbol, dass es um das Fühlen und Gefühle zulassen gehen soll, aber gleichzeitig kam halt immer das Warum und Verstehen wollen vom Thera – und damit war das Fühlen – raus.

Irgendwann gab ich ihm den Stein wieder, weil ich einfach nicht mehr konnte – zu viel Gefühlschaos und gleichzeitig soll es um Erklären gehen – das ging einfach nicht mehr.

Das verstand er anfangs dann natürlich als eine Art „Rausschmiss“ – aber irgendwie haben wir die Kurve dann noch gekriegt – und es floss die eine oder andere Träne.

Immerhin da lag ich richtig – über die Situationen von damals, die auch weitestgehend ok sind – sprich keine Flashbacks oder Trigger – waren dann auch Gefühle und Tränen eher ok – weil eben Grund und „Berechtigung“ usw da.

Nach der Thera hab ich mich erstmal gewaltig auf die Schnautze gelegt, bin an sehr rauher Flurwand entlanggeschrammt und hab mir meine Brille demoliert.

Also bin ich danach gleich zum Optiker – in der Hoffnung, dass es meine Fassung noch gibt. Tut sie leider nicht. Außerdem steht eh schon lange an, dass ich eine andere Brille brauche – ich kann in der Nähe oder am Arbeitsplatz gar nichts mehr sehen, muss die Brille für abnehmen. Selbst wenn ich nur kurz aufs Handy schaue muss ich sie mittlerweile abnehmen.

Also hab ich mich gleich erkundigt bezüglich Gleitsichtbrille.

Da es meine Fassung nicht mehr gab, hab ich bei der neuen Fassung gleich mit drauf geachtet, dass sie für Gleitsichtgläser geeignet ist. Dank Versicherung ist das auch finanzierbar. Hoffe, dass ich sie am 1. abholen kann. Die alte ist erstmal provisorisch gerichtet worden und sollte bis dahin hoffentlich halten.

Irgendwie hab ich mit der Brille dieses Jahr wirklich Pech. Schon das zweite mal dieses Jahr, dass sie getauscht werden muss. Immerhin werden diesmal 70% übernommen, letztes Mal war es, weil halt schon älter, deutlich weniger.

Dann hab ich noch laktosefreie Varianten von Schmand und Schokolade gekauft, da ich am Sonntag was für MissMutig mitbringen wollte und mir wichtig war, dass es laktosefrei ist, damit auch ihr Sohn da nicht achten muss, ob er das grad essen kann oder nicht.

Wieder zu Hause war dann Ruhe angesagt – nebenher Computer spielen und mal bei meinen Pokemons aufräumen und entwickeln und schauen. Bin da ja immer noch ziemlich unbedarft und kann mir nicht merken wer zu was gehört.

Ziel war ablenken, weil ich merke, dass der morgigen MRT-Termin doch ziemlich Anspannung auslöst.

Gleich möcht ich noch unter die Dusche, ne Suppe essen (mit Bärlauchgriesnockerl) und dann lesend ins Bett und hoffentlich dann deutlich besser schlafen als letzte Nacht.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik, Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Thera heute, Optiker und sonst so

  1. Ingrid, die Bastelmaus sagt:

    Liebe Ilana!
    Ich drück Dir die Daumen, dass Du den MRT-Termin gut überstehst mit einem akzeptablen Ergebnis. Ich denke, mehr kannst Du (leider) nicht erwarten, gutes wäre natürlich besser!
    Bin morgen ebenfalls beim Arzt=Hand-Chirurgen, befürchte, jetzt ist der LINKE Daumen dran…..Danach melde ich mich dann mal per Mail; in den nächsten Tagen vielleicht
    Liebe Grüße und alles Gute wünscht Dir
    INGRID

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.