es wird

Heute war ein besserer Tag als gestern. Auch wenn ich den Vormittag mit Kreislaufproblemen und Übelkeit zu kämpfen hatte – die mich beim Duschen dann völlig ausknockte. Da half nur noch hinlegen.

Mittags war dann wieder Physio – es ist immer noch schwierig, aber die Übungen, die sie mir zeigt – funktionieren und lassen sich vor allem fast überall umsetzen – grade auch zwischendurch. Das hat den Vorteil, dass man sie auch häufiger macht.

Morgen ist Betreuung und da werden wir mal Rezepte einsammeln und einlösen. Und Bananennachschub besorgen. Dazu hab ich heute in einer Praxis angerufen mit der Bitte, sie mögen mit dem Arzt klären, ob wir an der Dosierung was ändern können. Weil es zwar wirkt, aber leider nicht für die ganze Nacht. Leider ist ja das Medikament, dass immer gut funktioniert hat immer noch mit fast 100 Euro Zuzahlung nicht machbar.

Was die Hand angeht merke ich deutliche Besserungen – aktuell tatsächlich von Tag zu Tag. Schiene ist nur noch nachts, wenn ich unterwegs bin oder halt grad viel mit der Hand mache (also beim Wohnung räumen oder ähnlichem) dran, weil Belastung immer noch problematisch ist. Aber ohne Belastung/Gewicht ist die Beweglichkeit deutlich besser geworden.

Heute nur noch lesen und Bett. Und hoffentlich eine deutlich bessere Nacht als die letzte – denn die war ziemlich grottig – viel wach, viel Unruhe, wenig Schlaf.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.