Behörden- und Gesundheitstag

Gleich morgens beim MVZ angerufen. Ich soll morgen sehr früh da sein, dann erwisch ich hoffentlich den Chirurgen, der mir dann sagen kann, was er eigentlich gemacht hat und wie es weitergehen kann/soll. Nochmal eine halbe Stunde eher da sein macht es vielleicht sogar möglich, dass ich dann den Termin in der Endokrinologie auch schaffe. Der lässt sich ja nicht verschieben, deshalb wurde ja schon die Thera diese Woche auf Freitag verlegt.

Ok – ist jetzt nicht Behörde, war für mich aber trotzdem schwierig und die halbe Stunde besetzt-Warteschleife-rausfliegen machte es nicht leichter.

Dann ja das mit dem Gerichtsentscheid, der dann wohl doch keine war. Ja es sieht schwierig und nicht gut aus, aber es gibt noch keinen Entscheid, sondern nur „wir brauchen mehr“.

Das hat mich ziemlich ausgehebelt, aber immerhin hat es den Mist, den der Klinikaufenthalt ausgelöst hat ziemlich in den Hintergrund gerückt.

Tja und dann kam die Info vom Landkreis: fürs MRT werden Stunden und Fahrtkosten übernommen, aber es gäbe ja eines das näher wäre und warum wir nicht dorthin fahren.

Ganz einfach – wir wussten nicht, dass es da ein offenes gibt, alle sprachen von Gießen und Hannover und auch die Suche selbst brachte nichts anderes. Dass man das nähere nur findet, wenn man weiß, dass da eins ist – nun denn.

Also muss ich jetzt für dort beantragen – was für mich auch ok ist an sich – weil mir das auch lieber wäre. Aber wir haben nur ein Zeitfenster von 2 Wochen, in denen der Betreuer das machen kann (weil da im Hauptjob Urlaub und somit überhaupt erst die Möglichkeit dazu) und ob wir das jetzt bis dahin organisiert kriegen ist – unsicher.

Nach einigem hin und her ist jetzt die Regelung, dass wir das versuchen, wenn wir das in der Zeit hinkriegen das machen und sollten wir die Woche vor dem 21. noch nicht haben, dann wird Hannover übernommen.

Das Problem – ich muss es erneut bei der Krankenkasse beantragen, diesmal muss es auf der Originalrechnung bestätigt werdne und im Original vorliegen, dann erst kann ich einen Termin vereinbaren. Sonst kann nicht direkt mit der Krankenkasse abgerechnet werden.

Also wird morgen der  Betreuer sich nochmal mit der Dame von der Krankenkasse auseinandersetzen, die schon beim ersten Mal sauer war, beim zweiten wirklich ziemlich angepisst und jetzt beim dritten Mal sicher nicht begeisterter eine Bescheinigung ausstellen wird. Noch dazu mit diesen Vorgaben. Abgesehen davon, dass das eh nur klappt, wenn die nicht grad Urlaub hat.

Dann wird klarer sein, ob das bis Ende nächster Woche klappt – damit das auch mit den Terminen noch hinhaut.

Das war sehr viel Telefoniererei – auch mit der Praxis dort und ich hab das jetzt angeleiert und bin nur heilfroh, dass der Betreuer das mit der Kasse regelt – denn ganz ehrlich, schon beim zweiten Mal hab ich mich da nicht mehr anrufen getraut – das wäre gar nicht mehr möglich.

Immerhin: der Betreuer kann mich zum MRT fahren. Wohin nun auch immer.

Da hab ich mich dann vertan, weil er mir zwar gesagt hat, dass er ab Do in Urlaub ist und die Vertretung erst ab nächster Woche, aber irgendwie hab ich trotzdem die Vertretung ab Ende dieser Woche eingeplant. Damit wird der Mittwoch sehr stressig und lang weil Großeinkauf UND zumindest grob Wohnung. Heute war das nicht möglich – ich musste weg hier. Und da eh einiges an Post und Apotheke anstand, war das auch gut so.

Morgen also erst MVZ, hoffentlich auch erfahren wie es jetzt mit der Hand weitergeht und dann direkt weiter zur Endokrinologie, die sehr sehr viel Blut haben wollen und vermutlich sowohl einen Zuckertest (2 Stunden) als auch den Cortisoltest (nochmals 1,5 Stunden) machen werden – wobei vielleicht geht das auch gar nicht an einem Tag, könnte mir vorstellen, dass die sich gegenseitig beeinflussen. Wird sowieso interessant, weil links ja ausfällt und rechts auch zumindest der Handrücken blau ist. Die sind ja jetzt nicht die, die schnell eine Vene finden.  Nüchtern bis mindestens 14 Uhr wird sicher auch spannend.

Was die Hand angeht – deutlich besser, nicht gut, aber es wird. Ruhe geben halt. Was tatsächlich beim Haare bürsten und zusammenbinden leichte Probleme bereitet, sonst ist es ok.

Ich bin irgendwo – keine Ahnung wo, einfach nur weit weg. Irgendwie funktionieren. Hab mich mittags ja ziemlich abgeschossen und das tut sicher das seinige dazu, wobei so wirklich hab ich davon nichts gemerkt.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, kleine Schritte, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.