Sonntag

Ein Tag mit viel Ruhe, dem Abholen eines Rollcontainers, viel Frust, weil einer der Lieblingsnagellacke sich heute einfach nicht lackieren lassen wollte (klumpig, zu zäh), dafür mit blöden Micro-Glitzerpartikeln überall, die nicht abgehen wollen, dafür ne halbe Flasche Nagellackentferner über den Laptop gießen (gab unschöne Verfärbungen, aber er läuft noch – Gott sei Dank), der Überlegung, ob ich die Ernährungsberaterin um einen Termin bitten soll (schwanke noch, weil ich nicht wirklich glaube, dass sie grad helfen könnte) und sonst dem Versuch zur Ruhe zu kommen.

Für die Umstände soweit ok.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.