WMDEDGT 08/16

Ich vermute mal, dass Frau Brüllen auch heute wieder fragt: Was machst du eigentlich den ganzen Tag?

8:30 Uhr – nach einer sehr sehr unruhigen und „aggressiven“ Nacht (irgendwie hab ich mich arg herumgeworfen, nicht nur gedreht) hab ich die letzten 2 Stunden gedöst. Dann aufgestanden, Katzen versorgt, ins Bad gedackelt, Katzenwäsche, Brot aus dem Brotbackautomaten geholt, ein paar Scheiben abgeschnitten und mit Brot und Butter ins Wohnzimmer.

9:15 – gefrühstückt hab ich immer noch nicht, aber immerhin mails, Twitter und Blogs nachgelesen, mich über ein süßes Foto vom Sohnemann von MissMutig gefreut (wobei süß darf man in dem Alter ja nicht mehr sagen, es war natürlich cool) und grad am überlegen ob ich mich nach dem Frühstück wieder hinlege.

Zwar möchte ich mich heute tagsüber nicht mehr mit Medis abschießen, aber die letzten Tage (inkl. Medis) wirken noch nach. Aber erstmal wenigstens ein Brot essen.

12:15 Uhr – Frühstück ging ganz gut, hab danach tatsächlich noch ein bisschen mit Katze auf mir gedöst. Dann endlich mal die große Powerbank und die vielen Handyhüllen eingestellt.

15:45 Uhr – sehr lange nach einer Ernährungstagebuch/Kalorienzähler-App gesucht. Einer ohne Werbung und monatlichen Gebühren. Sehr viele getestet und jetzt sind noch zwei in der engeren Wahl – da muss ich noch schauen, gibt aber schon eine Tendenz. Im Moment weiß ich noch nicht ob das hilfreich sein kann oder eher grad ein Symptom dafür ist, dass es wieder Richtung Essstörung rutscht. Schätze das werden die nächsten Tage zeigen. Im Moment bin ich eher auf stur geschalten – will mir das von denen nicht kaputt machen lassen.

Manchmal ist so ein Tiroler Sturschädel doch zu was gut. Ich arbeite dran.

17:30 Uhr – es war gut, dass ich mir die letzten Tage frei genommen habe. Ich konnte mich wieder etwas fangen, auch wenn das aktuell nur geht, wenn ich alles einfach nur weit weg schiebe, nicht dran denken. Es ist immer noch ein in den Tag hineinleben. Morgen ist dann wieder ein Betreuungstermin, da ist Wohnung angesagt – und auch wenn ich lange überlegt habe ihn abzusagen, ist es glaub ich ok so.

Zum Abendessen gab es einen Salat – auch das ging heute – das Problem ist, dass Essen natürlich das Thema wieder hochkocht. Schätze das wird noch etwas dauern, bis sich da wieder eine gewisse Normalität eingerichtet hat.

19:00 Uhr – einen weiteren Produkttest fertig gemacht und jetzt warte ich drauf, dass die Nachtmedikation wirkt. Bis dahin werde ich noch etwas lesen.

19:45 Uhr – oder auch nicht. Erstmal Quizduell im Ersten geguckt und irgendwie bin ich zu aufgedreht fürs Bett und Lesen und so. Auf die Medikamentenwirkung warte ich auch immer noch.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Fragen, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu WMDEDGT 08/16

  1. abraxa sagt:

    Hi,

    bisher habe ich nur still mitgelesen, aber heute kann ich etwas sagen.

    Eventuell magst du mal bei MyFitnessPal reinschauen. Wenn man sich dort kurz im Forum meldet und eben direkt mit reinschreibt, dass man Sorge hat wieder in eine Essstörung zu rutschen, dann passen die Leute echt gut auf einen auf. Natürlich kann man alles so einstellen, dass nur Freunde einen sehen können. Oder auch gar niemand wenn man sich damit wohler fühlt.

    Ansonsten bleibt mir nur, dir viel Kraft zu wünschen.

    abraxa

    • Ilana sagt:

      MyFitnessPal war eine der Apps, die ich getestet habe, mich nervte da die Werbung und der Preis für ohne – war mir dann mit monatlichen Beiträgen doch zu hoch. Dabei hatte sie mir sonst echt gut gefallen.
      Foren sind auch nicht so meins ;). Trotzdem vielen Dank für den Tip. Ich hab mir erstmal eine Mindest- und Maximalgrenze erstellt und werde da mit dem Thera ein Auge drauf haben.

Kommentare sind geschlossen.