zum Streichen

Den heutigen Tag möchte ich bitte einfach nur streichen.

Das mit der Reha hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen. Notfallmedis am Limit und kurz vor ner Einweisung.  Warte eigentlich nur bis ich mich endgültig abschießen kann heute.

Auf Rückruf warten, wenn das Handy mehr spinnt als funktioniert war dann auch mehr als nur ungut. Das neue wird nicht  – wie es hieß – diese Woche geliefert, sondern frühstens in zwei Wochen – wegen Lieferschwierigkeiten. Auf ein anderes – lieferbares – umstellen geht nicht, weil ja der Vertrag schon läuft. Toll. Echt. Nicht. Wobei mir da grad das Handy egal ist, nur das fast ständige nicht funktionieren – dafür hab ich grad keinen Nerv.

Und eben ein Anruf vom Koordinator – die haben die Extra-Stunden fürs MRT doch schon beantragt – Stunden würde wir (arg knapp bemessen aber ok) kriegen, aber die Fahrtkosten nicht – damit würde das dann auch wegfallen. Wobei hier der Koordinator jetzt nochmal versuchen will was zu erreichen.

Ich möchte bitte jetzt einfach nur schlafen, Welt aussperren, nichts mehr mitkriegen, nicht mehr fühlen oder denken.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Grenzen, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik, stationärer Aufenthalt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.