Samstags-Aktion

Im Moment hab ich ja samstags den längeren Betreuungstermin,  weil es sich halt so ergibt.

Heute also Großeinkauf – um viertel vor acht wollte ich los um halb lag ich noch im Bett. Na gut – ging dann alles schnell. Der Einkauf dauerte lange – gute vier Stunden haben wir (mit wegräumen) gebraucht.

Was aber auch daran lang, dass ich die erste Stunde mich erstens kaum bewegen konnte, zweites mir sehr übel war und mein Kreislauf ist wohl auch im Bett geblieben.

Irgendwie hat die Schmerzmedikation heute nicht gewirkt – gegen die Übelkeit und Kreislaufprobleme probierte ich erst ein Stück Brötchen und als das kaum ging, eine Banane – damit war wenigestens der Kreislauf und die Übelkeit besser. Wegen der Schmerzen hab ich um neun noch eine Tablette nach genommen – die dann endlich auch wirkte – es wurde besser, nicht gut, aber deutlich besser.

Zuhause dann noch alles weggeräumt, endlich was gegessen und getrunken, ersteres dann noch runtergeschmissen, alles aufgewischt und dann völlig fertig in die Hängematte gefallen.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Grenzen, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.