Hände

Heute also der Termin in der Handsprechstunde in der es dann um OP-Planung gehen sollte usw.

Mit dem Ergebnis, dass er mich wo anders hinschickt – was ich ihm hoch anrechne – immerhin haben wir hier eine Uni-Klinik – die meinen ja immer sie können alles.

Der (sein) Plan: erstmal eine Arthoskopie links machen lassen um zu schauen/klären, ob eine große Op (also die, in der dann die Elle in der Mitte gekürzt wird) überhaupt Sinn macht – denn die Schäden sind wohl ziemlich massiv und es kann sein, dass das dann keinen Sinn macht. In der Arthoskopie soll ein bisschen aufgeräumt, sauber und Kleinigkeiten mitgemacht werden, aber nichts Großes. Sollte sich dann rausstellen, dass die Schäden reparabel sind, wird das alles dann in der großen Op gemach. Sollte es sein, dass es nicht reparabel ist, dann wird nur das Ellenköpfchen abgefräst um den Druck zu mindern.

Diese Arthoskopie kostet 2-3 Tage stationär und ca 10 Tage Ruhigstellung (Unterarm), sollte das Ellenköpfchen abgefräst werden etwas länger, aber immer noch nur Unterarmgips.

Das müsste für beide Handgelenke gemacht werden. Sollte dann eine große OP nötig sein, könnte ich die in der Uniklinik machen.

Sein Grund fürs weiter überweisen: natürlich kann er Arthoskopien machen, aber er macht sie nicht täglich und daher rät er mir sie jemanden machen zu lassen, der das eben häufiger macht als er. Grade weil ich in meinem Alter ja die Hand noch lange brauche und ja auch Musik machen möchte.

Eigentlich empfielt er mir Kassel – aber das ist wieder mal fahrtechnisch problematisch (ist etwa eine Stunde von hier). Ich hab Mitte August ja noch den Termin im Evangelischen Krankenhaus, die lt. Sprechstundenhilfe viele Arthoskopien machen – also probiere ich erstmal da – das ist gleich neben der Uniklinik.

Er meinte allerdings, das sollte innerhalb von 2 Monaten passieren.

Im Arztbrief hat er dann ausdrücklich eine zweite Meinung empfohlen, damit es mit der Krankenkasse kein Problem gibt (und sollte es doch auf Kassel hinauslaufen, wir eine Chance haben die Fahrtkosten zu kriegen).

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.