Sonntag

Ruhe. Ruhe. Ruhe.

Das NF gestern war soweit gut – ich war überrascht wie gut die Hand mitgespielt hat (ok getaped und für die richtige Griffhaltung bandagiert – aber hey, die Probe am Dienstag war für die Hand nicht gut, daher war ich wirklich überrascht, dass wir fast 2,5 Stunden durchgehalten haben).

Ich hab – wieder mal – die Messe geschwänzt, aber ich brauchte eine Pause. Aber ich kam halt erst nach elf nach Hause (geplant war ja eigentlich so halb zehn) und es dauerte noch eine Weile, bis ich wieder runtergefahren war um schlafen zu können.

Entsprechend stand ich heute dann erst nach 11 auf.

Die Hände sind soweit ok, aber ich bin total kaputt und müde. Es war halt das Gegenteil von genug Ruhe, von daher hab ich da sicher ein paar Tage was von. Meine Fingerspitzen sind immer noch taub.

Aber es hat wirklich Spaß gemacht mit den anderen zu singen – das war schon lange nicht mehr so.

Heute also nur Ruhe und früh schlafen gehen.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Grenzen, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.