Betreuung

Eigentlich wollte der Betreuer heute früher kommen, weil er gestern früher los musste, was er natürlich erst im Termin sagte. Tja in 3 Minuten startet der reguläre Termin – und er ist nicht da.

Von den letzten 5 Terminen lief nicht einer wie geplant, wurde verschoben, verlegt, aufgeteilt, gekürzt oder schlicht nicht eingehalten – natürlich ohne abzusagen.

Ich versteh dass er viel um die Ohren hat. Aber jedesmal löst er damit eine Krise aus – und die ist teilweise einfach nur gefährlich.

Betreuung sollte es erleichtern, nicht erschweren.

Von daher heute – wieder mal – kein Wohnungstermin, obwohl der dringend nötig wäre. Stattdessen Krisengespräch.

Denn am Freitag ist MRT – da kann ich das nicht – und dann ist er drei Wochen in Urlaub.

Ich kann und will diese Klärungsgespräche nicht alle paar Wochen machen. Dann klappt es wieder für zwei Wochen und dann häufen sich die Notfälle – ja es sind Notfälle – er macht das nicht absichtlich.

Aber es kann nicht sein, dass das immer auf meine Kosten geht.

Der reguläre Termin würde jetzt starten – noch ist er nicht da. Mir geht es nicht um ein paar Minuten. Aber mir geht es darum, dass wir geplantes oft nicht machen können und so immer hinter her hinken. Und darum, dass ich oft genug gesagt und gezeigt habe, dass es mir so schadet, dass ich es so nicht hinkriege, dass es anders abgesprochen war und ist.

Trotzdem sind die anderen Notfälle immer wichtiger, dringender oder was auch immer.

Und ja mir ist klar, dass er Schwierigkeiten hat sich abzugrenzen. Aber es ist nicht mein Job, sondern seiner dass er das hinkriegt.

Es ist nicht ok, wenn das ständig auf meine Kosten läuft.

Also Krisengespräch. Wenn er dann kommt.

Nachtrag: er kam 10 Min später – und ging nach einer halben Stunde wieder. Der Koordinator bekommt den Auftrag einen neuen Betreuer zu suche, er könne das nicht so wie ich das gern hätte. Für ihn fanden die Termine ja statt – ja zu anderen Zeiten, gekürzt, mit anderem Inhalt usw. Und früher über Änderungen könne er nicht Bescheid geben, weil sich das halt im Laufe des Tages erst so ergibt.

Dieser Beitrag wurde unter Betreuung, Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Grenzen, Krisenmodus, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.