Ostersonntag

Allen Gläubigen wünsche ich gesegnete Ostern.

*****

Ein weiterer ruhiger Tag. Heute morgen dachte ich noch, dass es jetzt reicht, aber es war dann doch ein guter Tag.

*****

Das rechte Ohrloch ist gut, das linke tut ein bisschen weh. Kann sein, dass das gereizter ist, weil ich eher mal darauf liege nachts. Wirklich entzündet glaub ich nicht. Ich desinfizier es jetzt halt 3x statt 2x.

Dafür ist Nacken und Rücken etwas schlechter, weil ich irgendwie doch ständig nachts versuche nicht auf der Seite zu schlafen (dabei tut es gar nicht groß weh oder so – es ist eher eine Art  Kopfsache). Auf dem Rücken zu schlafen tut eben Nacken und Rücken nicht wirklich gut. Da das alles aber im Moment eher ein Automatismus ist, ist es eben so.

*****

Das mit dem Trinken ist nach wie vor schwierig. Im Moment versuche ich es mit 1 Flasche Cola Zero die Woche „aufzulockern“ – hat den Vorteil, dass es Durst macht und ich daher dann mehr (Wasser) trinke.   Dafür geht Wasser pur mittlerweile auch, aber halt immer noch arg grenzwertig von der Menge her.

Nur morgens gibt es nach wie vor einen Schluck Schorle, weil ich sonst die Tabletten nicht runterkriege (und mir das Wasser für den Rest des Tages vergraule).  Dafür ist es wirklich nur ein Schluck.

Alles in allem möchte ich das auch nächsten Monat noch durchziehen und erst danach neu entscheiden.

*****

Ich genieße es im Moment einfach, dass es grad besser ist, mir besser geht.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, kleine Schritte, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.