Ergebnisse

Heute bekam ich ja die Ergebnisse der Endokrinologie – zumindest eine Besprechung des Arztbriefes mit meinem überweisenden Arzt.

Im Prinzip ist nichts Schlimmes, aber so ein paar „Kleinigkeiten“, die behandelt werden müssen.

Die drei wichtigsten Sachen sind ein massiver Vitamin B12-Mangel (Ursache dafür: perniziöse Anämie), der eine Spritzenkur nach sich ziehen wird, ein Vitamin D-Mangel (da gibts Tabletten) und eine sehr ausgeprägte Insulinresistenz, da gibt es ein paar Optionen, die aber erst im Mai wohl geklärt werden. Die, die sie vorschlagen, würde mich gut 10 Euro im Monat selbst kosten, aber wie gesagt, da möchte ich mich erst umfassend informieren.

Immerhin könnte das ein mit ein Grund für die massive Gewichtszunahme sein.

Interessanterweise sehen die alles oben auch in Zusammenhang mit meinem Hashimoto.

Es gibt auch einen Knoten auf der Schilddrüse, der aber nur im Auge behalten werden muss.

Ein Satz im Arztbrief ist arg unglücklich, da muss ich noch nachfragen ob das jetzt wirklich noch immer nicht ausgeschlossen ist und damit weiter im Raum steht oder nur blöd formuliert.

Ich hatte ja ehrlichgesagt gehofft, es ist alles in Ordnung – einfach damit ich das Thema „Arztbesuche und Untersuchungen“ und (darauf hab ich zumindest arg gehofft) damit auch den alten Mist mit Krankenhaus, Arztterminen und Münchhausen-by-proxy – abschließen zu können.

Stattdessen gibt es regelmäßige Arzttermine, samt aussziehen und anfassen (triggert) und von daher bin ich mit dem Ergebnis nicht wirklich glücklich.

Aber es ist alles behandelbar.

Erstmal muss ich jetzt einen Termin beim Hausarzt machen, weil das alles in seinen Bereich fällt. Dann seh ich weiter.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Erinnerungen, Leben, Psycho-Somatik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Ergebnisse

  1. Regenfrau sagt:

    Hallo, hab schon öfter gehört, dass sich viele Leute das B12 selber spritzen, vielleicht hilft Dir das ja, dann wäre das schonmal ein Arztbesuch weniger, vorausgesetzt natürlich Du kannst/magst das.
    Wollt ich nur kurz bescheid geben 🙂
    Liebe Grüße

  2. Ilana sagt:

    Da das i.m. ist trau ich mich eher nicht, das muss dann schon sitzen. Subcutan würde ich selber machen, aber in den Muskel, da wär ich mir zu unsicher – trotzdem danke für den Tipp, vielleicht kann ich es ja lernen

  3. Regenfrau sagt:

    Ja kann ich verstehen, ich hab da auch arge Hemmungen.
    Von denen ich das weiß, dass die das machen, wurde es auch vielen von Arzthelfern ect. genau gezeigt.

Kommentare sind geschlossen.