Thera heute

Geplant war ja diesmal wirklich bei den Gefühlen einzusteigen. Nach einigem hin und her haben wir das dann auch getan.

Im Vordergrund steht ja nach wie vor die Überforderung und die Sehnsucht nach Ruhe, mal nicht funktionieren/stark sein müssen.

Es war sehr – intensiv. Und anstrengend, aber wir sind auch ein gutes Stück weiter gekommen.

Ich glaub das Wichtigste war heute, dass wir einfach überhaupt wieder eingestiegen sind. Seit der Therakrise eiern wir ja schon so ein bisschen rum – übervorsichtig und unsicher. Von daher war es heute gut, dass wir es diesmal auch umgesetzt haben, angesagt/-gedacht hatten wir es ja häufiger, nur umgesetzt dann nicht.

Es war ein wichtiger Schritt für das Miteinander und neu Vertrauensbasis schaffen. Und es ist sehr gut gelaufen.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, Leben, Psycho-Somatik, Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.