Thera heute

Es sollte ja um das Thema Manpulation gehen. Ein Begriff, der mich ja triggert. Meine Mutter wa so extrem manipulativ.

Im Raum stand der Vorwurf, dass ich ja versucht hätte ihn zu manipulieren.

Wir klärten erstmal Defintionen, blieben auf einer Sachebene (wir übernahmen die Definiton von Wikipedia dann als gemeinsamen Nenner). Aber für mich blieb halt weiter im Raum, an welchen Stellen er sich manipuliert fühlte.

Als wir dann auf diese Frage kamen, war es schwierig sehr – er musste auch mal raus  gehen, damit ich mich wieder einkriegen kann.

Im Endeffekt sagte er dann, dass es nach der aktuellen Definition auch keine Manipulation gab. Er versuchte auch zu erklären, was für ihn aber so ankam.

 

Das war dass ich forderte, dass er Position bezieht, grade in Bezug auf Täterintrojkete. Im Endeffekt ist es ein Missverständnis, dass da im Weg stand – er verstand es so, dass ich forderte, er soll aus MEINER Sicht Position beziehen. Was natürlich nicht geht und zielführend ist. Mir ging es immer nur darum, dass er aus SEINER Sicht Position bezieht.

Das ist für ihn auch möglich – für mich aber war unklar wie es anders sein sollte.

Wir waren festgefahren und es war – uns beiden – nicht mehr möglich mit dem nötigen Abstand an die Sache ranzugehen, zu sagen: Stopp, das läuft hier völlig falsch und jeder von uns hört nur noch die Apellebene – und zwar durch die eigene Brille gefärbt.

Wir konnten das heute soweit klären – auf der Sachebene, im Kopf. Auf der Gefühlsebene wird die Aufarbeitung defintiv noch dauern.

Aber es lief heute gut . Ich hatte echt Schiss vor dem Termin, weil ich weiß, dass ich bei diesem Thema das einfach nicht getrennt kriege. Aber er ist da wirklich sehr vorsichtig und strukturiert ran gegangen, das hat es möglich gemacht.

Es war sehr anstrengend, teilweise sehr aufwühlend oder mit viel Panik, aber es ist im großen und ganzen wirklich gut gelaufen und wir konnten es auch im Termin soweit – abschließen. Darüber bin ich sehr froh und dankbar dafür.

 

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Leben, Psycho-Somatik, Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.