Thera heute

Sehr – aufwühlend.

Es ging erst ums Gesundheitliche/Körperliche, dann um den Absturz vor zwei Tagen.

Aber irgendwie weiß ich bei ihm nie woran ich bin, schaffe es nicht seine Sätze in für mich verständliche zu übersetzen. So stand ich dann häufig da und konnte nur noch sagen: ich weiß nicht was Sie von mir wollen/meinen.

Was ihn wiederum überraschte und er nicht verstand, was ich denn grad nicht verstehen würde, es wäre doch glasklar.

Ähm – ja – nein – für mich eben nicht.

Es ging anfangs – das wurde auch so gesagt – eben ums verstehen, erklären – entsprechend eben nicht ums Gefühl an sich. Gleichzeitig fragte er ständig danach.

Und als dann eins auftauchte, dass erstmal alles lahm legte – wollte er offensichtlich umschwenken auf „Gefühl zulassen“ – sagte aber – wie beim anderen auch „anschauen“.

Der Satz „wollen wir uns das anschauen“ überfordert mich total. Weil anschauen mal besprechen, mal verstehen wollen, mal erklären, mal Gefühl zulassen bedeutet. Ich finde da einfach keine Übersetzung für mich – weil es immer was anderes bedeutet.

Was aber gegen Ende auch klar wurde – das mit dem Manipulationsvorwurf steht zwischen uns.

Es gibt kaum was schlimmeres was man mir sagen kann. Und das Gefühl dass alles was ich sage als Manipulationsversuch ankommt, hat sehr tiefe Wunden geschlagen. Dass er es dann auch sagte auch.

Das müssen wir dringend klären, aber davor hab ich angst-  weil das für mich so triggernd ist, dass ich nicht weiß wie wir das wirklich klären sollen.

Trotzdem müssen wir – nächstes Mal. Weil ständig die Angst da ist, was falsches zu tun/sagen, nicht richtig zu reagieren und wenn ich dann wegen Überforderung gar nicht mehr reagiere – eskaliert diese Angst sehr.

Da ist noch einiges aufzuarbeiten. Ich hoffe, ich konnte es in der mail einigermaßen verständlich machen.

Das wird ein sehr schwieriger Termin nächstes Mal.

Im Endeffekt bin ich nach dem Termin geflüchtet – ins Funktionieren müssen – Taxi allein reichte nicht, also noch schnell bei Aldi Ingwermarmelade geholt – dann ging es wieder.

Ist halt immer noch eine Flucht ins Funktionieren – bloss um nicht zu Fühlen.

Dieser Beitrag wurde unter Beziehungen/Kontakte, destruktives Verhalten, Leben, Psycho-Somatik, Therapie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.